Volkswirtschaftslehre - B M - Stabilisierungspolitik in offenen Volkswirtschaften

 

Allgemeine Information

Kursname Stabilisierungspolitik in offenen Volkswirtschaften
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-StoV
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die Wirkungen stabilisierungspolitischer Maßnahmen in offenen Volkswirtschaften.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Wirkungen stabilisierungspolitischer Maßnahmen in offenen Volkswirtschaften. Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sollten die Studierenden in der Lage sein, makroökonomische Literaturbeiträge einzuordnen und nachzuvollziehen, sowie eigenständig die Wirksamkeit von geld-und fiskalpolitischen Maßnahmen in offenen Volkswirtschaften zu beantworten.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/