Informationen zur Corona-Impfung und zum digitalem Impfpass

Bitte beachten:

Es ist jetzt möglich, einen Termin im Kieler Impfzentrum (Schwedenkai 1) direkt zu buchen unter www.impfen-sh.de/sh/start/termine.

Beim Impftermin brauchen Sie einen Ausweis und die ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbögen, die auf der Website des Robert Koch-Instituts in mehreren Sprachen zur Verfügung stehen.

Impfungen im Impfzentrum, in Arztpraxen bzw. beim Betriebsarzt:

Alle Personen ab 12 Jahren sind für die Impfung zugelassen. Hier sind die Webseiten zur Anmeldung:

Für Impfzentren: www.impfen-sh.de Hier können Sie einen Termin in Impfzentrum ihrer Wahl direkt buchen.

Für Arztpraxen: Momentan gibt es zwei Websites dafür in Schleswig-Holstein. Hier kann man sich für eine Impfung in einer Arztpraxis anmelden, ohne vorher Patient zu sein. Wie in den Impfzentren meldet man sich einmal bei einer Praxis seiner Wahl an und wird kontaktiert, wenn ein Termin in der ausgewählten Arztpraxis frei wird.
1. www.praxisimpfliste-sh.de
2. https://sofort-impfen.de

Impfung durch den Betriebsarzt der CAU (nur für Mitarbeitende mit einem Arbeitsvertrag an der CAU. Folgende Arbeitgeber sind nicht teil der CAU: Geomar, UKSH, IfW, ZBW, IPN, MPI Plön.)

Ab dem 15.06.21 werden voraussichtlich an der CAU COVID-19-Impfungen für CAU-Mitarbeitende durch den Betriebsarzt angeboten. Detailliertere Informationen zu den geplanten Impfterminen und Hinweise zum Anmeldeprocedere werden in den nächsten Wochen über den eigens zum Thema Impfungen eingerichteten CAU-E-Mail-Verteiler übermittelt. Falls Sie CAU-Mitarbeitende/r sind und Interesse an einer Impfung haben, sich aber für den Verteiler noch nicht eingetragen haben, können Sie das wie folgt nachholen:

ANMELDUNG E-Mail-Liste „Impfangebote“
Bitte tragen Sie sich ausschließlich ein, wenn Sie:

·   noch kein anderes Impfangebot erhalten haben.

·   Beschäftigte*r mit Arbeitsvertrag an der Universität sind (Beamt*in, Tarifbeschäftigte*r, Hilfskraft, Lehrbeauftragte*r).

·   grundsätzlich an einer COVID-19-Impfung interessiert sind.

Tragen Sie sich unbedingt aus der Liste wieder aus, wenn Sie in der Zwischenzeit ein anderes Impfangebot wahrnehmen oder aus anderen Gründen kein Interesse an einer Impfung haben: ABMELDUNG E-Mail-Liste „Impfangebote“.


Sobald Ihnen die Universität ein Impfangebot machen kann, erhalten Sie über die Kontaktdaten, die Sie bei der Eintragung in die E-Mail-Liste angegeben haben, weitere Informationen zum Zeitpunkt der Impfungen, zum Anmeldeprozedere sowie zur Art des Impfstoffes. Die Benachrichtigung kann je nach Verfügbarkeit der Termine auch kurzfristig erfolgen.

Der digitale "Impfpass"

Auf der bundesweiten Seite www.mein-apothekenmanager.de kann jeder, der einen digitalen Impfnachweis möchte, durch Eingabe seiner Postleitzahl eine Apotheke in der Nähe finden, die den kostenlosen Service anbietet.

Mitzubringen sind das gelbe Impfbuch oder der Impfnachweis und ein Lichtbildausweis - dann generiert die Apotheke einen Code, der wiederum in die Corona-Warn-App oder die Cov-Pass-App geladen werden kann, die in den App-Stores erhältlich sind.

Impfzentren und Arztpraxen sollen den gleichen Service in den kommenden Wochen anbieten können. Nach Angaben des Landes und des Hausärzteverbandes warten sie noch auf die Freigabe der notwendigen Software durch die Bundesregierung.

Infos zur CAU, Kiel und S-H

Forschungsprofil der CAU

Int. WissenschaftlerInnen

Weitere Informationen