Hinweis für Bewerbende und Studierende in Lehrastudiengängen, die nach erfolgreich abgeschlossenem Lehramtstudium, den Vorbereitungsdienst an einer Schule in Schleswig Holstein anstreben:

Das Zentrum für Lehrerbildung weist darauf hin, dass Sie am Ende Ihres Lehramtsstudiums Deutschkenntnisse auf C2-Niveau erworben haben müssen.
Für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst besteht das Land in Schleswig-Holstein auf einen entsprechenden Nachweis.
Auszug aus dem Merkblatt über die Einstellung in den Vorbereitungsdienst
Sprachkenntnisse
Bewerberinnen und Bewerber die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht auf einer deutsch-sprachigen Schule erworben haben, müssen nachweisen, dass sie über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen, um den Lehrerberuf ausüben zu können. Dies geschieht durch Vorlage des Großen Deutschen Sprachdiploms (jetzt C2 Diplom) des Goethe Instituts (Internet: http://www.goethe.de/lrn/prj/pba/bes/nc2/deindex.htm). Sofern ausreichend Interessentinnen und Interessenten vorhanden sind, kann ersatzweise an einem vom Land Schleswig-Holstein angebotenen Sprachtest teilgenommen werden. Hierbei werden in verkürzter Form die Sprachkenntnisse in einer eintägigen Veranstaltung überprüft, deren Inhalte sich überwiegend am Schulalltag orientieren. Vom Ergebnis des Tests ist die Zulassung zum Auswahlverfahren abhängig.
Quelle: http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/Service/Formulare/Downloads/EinstellungVorbereitungsdienst.pdf?__blob=publicationFile&v=1 -

Persönliche Beratung erhalten Sie im Zentrum für Lehrerbildung
Melanie Korn
Dienstag 13:00 - 15:00
Leibnizstraße 3, Raum 216
korn@zfl.uni-kiel.de