Communication&Marketing Winter

[Agribusiness] Cross-Cultural Marketing

 

General information

Course name Cross-Cultural Marketing
Course type Lecture (30h/90h); Seminar (30h/90h); Total (60h/180h)
Course code AEF-agr537
Course coordinator Prof. Dr. Orth, Email: uorth@ae.uni-kiel.de
Faculty Faculty of Agricultural and Nutritional Sciences
Examination office pruefungsamt@agrar.uni-kiel.de
Short summary This module covers basic and a few advanced concepts of marketing across cultures. It focuses on identifying and applying appropriate methods and concepts to support entrepreneurial decisions. Unlike international marketing, cross-cultural marketing specifically includes identifying and targeting customers within a country based on their cultural background. Learning goals and objectives are accomplished through a combination of interactive lectures and group work.
   

Information about study level

Study level Bachelor
Also possible for  
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation 50 % Written examination Orth, 50 % Assignment Orth
Frequency Winter Semester
   

Information about teaching language

Teaching language English (brief clarifications in German possible if requested)
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Principles of Marketing
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content Lecture: Basic cross-cultural marketing decisions, cultural context: values and elements of culture, consumer behavior and psychology in divergent cultures, globalization of demand, cross-cultural marketing strategy, marketing mix in a cross-cultural context, communication and negotiation between cultures, ethno marketing Seminar: Supervised group work on a topic of practical relevance.
Reading list Assigned readings (selected journal articles), textbook: Usunier & Lee (2009) Marketing Across Cultures, 4th ed. Prentice Hall
Additional information  

 

[Agribusiness] Einführung in das Agrar- und Ernährungsmarketing

 

General information

Course name Einführung in das Agrar- und Ernährungsmarketing
Course type Vorlesung
Course code AEF-ök021
Course coordinator  
Faculty Faculty of Agricultural and Nutritional Sciences
Examination office pruefungsamt@agrar.uni-kiel.de
Short summary Marketinginstrumente: Produktpolitik, Preispolitik, Distribution, Kommunikation, Werbung, VKF, PR, Ver-braucherverhalten, Kognitionen, Emotionen, Motivationen, Einstellungen, Wahrnehmung, Lernen, Gedächt-nis, Verbraucherentscheidungen.Markenmanagement (Überblick)
   

Information about study level

Study level Bachelor
Also possible for  
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Klausur
Frequency Wintersemester
   

Information about teaching language

Teaching language Deutsch
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content Die Teilnehmer erwerben Grundkenntnisse des Marketing und des Konsumentenverhaltens, insbesonderebei Nahrungsmitteln. Sie erhalten einen Überblick über die Marketinginstrumente und ihre Anwendung inder Land- und Ernährungswirtschaft
Reading list  
Additional information Zum Modul gehört eine Projektarbeit "Marketingstrategie und -management"

 

[Agribusiness] Management der Markenkommunikation

 

Allgemeine Information

Kursname Management der Markenkommunikation
Kurstyp Vorlesung + Übung
Kurscode AEF-agr067
Kursverantwortlicher  
Fakultät Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Teilnehmer erwerben vertiefte Kenntnisse der Kommunikationstheorien und können sie auf Fragestel-lungen der Land- und Ernährungswirtschaft anwenden.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung  
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Vorlesung: Kommunikationstheorien, - prozesse, -formen, -instrumente, -wirkungen, Informationserwerb, -aufnahme und –verarbeitung, Markenmanagement und AnwendungsbeispieleÜbung: Entwicklung eines Marken-Konzeptes; Prämierung durch Juroren aus der Praxis.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

[Business Administration] Marketing Communication

 

General information

Course name Marketing Communication
Course type Lecture+Tutorial
Course code BWL-MarkComm
Course coordinator Professor Dr. Stefan Hoffmann
Faculty Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Examination office Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Short summary In this lecture students will learn how to develop communication strategies and how to use marketing tools appropriately in order to ensure the success of the company´s communication with its environment at all stages of a product life cycle. Additionally the interactive tutorial provides a basis for the development of communication skills.
   

Information about study level

Study level Master
Also possible for Second year Bachelor
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation Exam and presentation
Frequency Winter term
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements None
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content The lecture focuses on psychological and communication-theoretical fundamentals of inducement strategies that companies are using in their communication policy (in advertising, sales promotion, public relations, internet communication, direct communication, complaint management, sponsoring). Further, the lecture broaches the issues of conceptual fundamentals as well as the practice of corporate communication policies and advertising research.
Reading list  
Additional information  

Audiovisuelle Wissenschaftskommunikation

 

Allgemeine Information

Kursname Audiovisuelle Wissenschaftskommunikation
Kurstyp Seminar / Blockkurs
Kurscode  
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Audiovisuelle Medien bieten besondere Möglichkeiten, (Forschungs-)Vorgänge anschaulich darzustellen, komplexe Inhalte leicht verständlich zu vermitteln und eine große Öffentlichkeit zu erreichen. Durch die Digitalisierung, die Fortschritte in der Filmtechnik und das Aufkommen der sozialen Medien haben sich in den letzten Jahren neue Möglichkeiten der Produktion, Distribution und Rezeption von Bewegtbild-Inhalten entwickelt. In diesem Seminar werden aktuelle Produktionsweisen und Trends der medial-ästhetischen Inszenierung vorgestellt, arbeitsteilige Prozesse erklärt und ein Überblick über gegenwärtige Formate des Wissenstransfers in TV, Kino und Web geboten. Die Kursteilnehmer entwickeln daraufhin eigene Konzepte für die filmische Umsetzung wissenschaftlicher Themen und Forschungsprojekte.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Portfolio
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Für Studierende, die zwei Semester bleiben geeignet, da Blockveranstaltungen Anfang März stattfinden.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Dieser Kurs soll Studierenden ermöglichen, eigenständig Konzepte für die audiovisuelle Umsetzung wissenschaftlicher Inhalte zu erarbeiten. Sie lernen, Inhalte zielgruppen- und formatgerecht aufzubereiten, Regeln des Storytellings anzuwenden und ihre Filmideen überzeugend zu "pitchen". Darüber hinaus lernen sie den Produktionsaufwand eines Filmprojekts realistisch einzuschätzen sowie passende Vermarktungswege auszuwählen. Den Teilnehmenden werden wichtige Fachtermini für die arbeitsteilige Filmpraxis vermittelt, um die zukünftige Kommunikation zwischen Wissenschaftlern und Filmschaffenden zu vereinfachen.
Literatur  
Weitere Angaben  

Grundlagen der Kommunikation

 

Allgemeine Information

Kursname

Grundlagen der Kommunikation

Kurstyp Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Gespräche führen wir tagtäglich, die wenigsten beschäftigen sich jedoch mit professionellen Techniken und Möglichkeiten. In diesem Seminar geht es um das Basiswissen zum Thema Kommunikation und Gesprächsführung. Wir befassen uns sowohl mit den wichtigsten theoretischen Modellen und Wissenschaftlern als auch mit dem alltäglichen, eigenen Kommunikationsverhalten. Weitere Themen dieser Veranstaltung sind u.a. Aktives Zuhören, Fragetechnik und Feedbackgespräche. Lernziele: Es geht um das Erkennen eigener Kommunikationsmuster und die Optimierung der eigenen Kommunikation. Anhand praktischer Situationen (z. T. vor der Videokamera) üben Sie Ihr neu gewonnenes Wissen ein, reflektieren Ihr eigenes Gesprächsverhalten und erarbeiten neue Strategien, überzeugend und zielorientiert aufzutreten.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung  
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache Besser C1/C2
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Intercultural Communication Through Multicultural Teamwork

 

General information

Course name Intercultural Communication Through Multicultural Teamwork
Course type Lecture
Course code 051140
Course coordinator Prabhpreet Chadha-Gebauer
Faculty Faculty of Arts and Humanities
Examination office Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Short summary Intercultural learning helps us understand and value cultural diversity. This seminar will look at different definitions, dimensions and manifestations of culture. By focussing on our own perception of culture, and by raising awareness of our enculturation processes we will analyze our individual role and behavior in intercultural contexts. An introductory session on the principles of intercultural communication will help you to explore strategies for overcoming barriers to intercultural communication. In order to apply theory to practice you will be required to work in multicultural teams on different projects. Through mutual learning, mutual understanding and collaboration you will act as facilitators to bridge the gap between different worldviews and help each other appreciate resources that diversity offers. This seminar serves as a potential context for students to acknowledge intercultural competence as a key competence for their personal and professional development.
   

Information about study level

Study level Bachelor / Master / PhD
Also possible for Suitable for Bachelors and Masters at all levels
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation Portfolio
Frequency Winter and summer term
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Suitable for all subjects – it is an interdisciplinary and introductory course.
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content Learning Objectives • Application of research, reflection and experience to intercultural situations • Reflection of one’s own cultural values, assumptions and behaviour • Developing strategies to overcome minunderstandings in intercultural contexts • Appreciating cultural diversity and recognizing its potential for personal development • Exploring benefits of culturally diverse teams in project work
Reading list Will be made available
Additional information  

Kommunikation in der Wissenschaft

 

Allgemeine Information

Kursname Kommunikation in der Wissenschaft
Kurstyp Vorlesung + Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher  
Fakultät Mathematische und Naturwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Biologie
Kurzzusammenfassung Aufbau wissenschaftlicher Publikationen, Grundregeln für das wissenschaftliche Schreiben, Regeln guter wissenschaftlicher Praxis, Impact factor, Vorträge, Poster.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung  
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Studierenden sind in der Lage, wissenschaftliche Informationen adressatengerecht darzustellen und informativ zu vermitteln. Dazu setzen sie geeignete Medien ein. Sie können eine eigene kleinere Arbeit (Protokoll, Bachelorarbeit) verfassen. Sie können die Regeln des korrekten Zitierens anwenden. Sie können selbständig ein Poster zu einem wissenschaftlichen Inhalt erstellen
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Wissenschaftskommunikation: Grundlagen

 

Allgemeine Information

Kursname Wissenschaftskommunikation: Grundlagen
Kurstyp Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung

Hochschulen tragen durch ihre Forschung maßgeblich zum Fortschritt und Wohl der Gesellschaft bei. Da Medien (z.B. Internet, Presse, TV) oftmals die wissenschaftliche Expertise fehlen, werden Forschungsthemen – wenn überhaupt –nicht selten missverständlich oder gar falsch vermittelt. Daher müssen auch zukünftige Absolventen von Hochschulen in der Lage sein, wissenschaftliche Themen und Forschungsinhalte in verständlicher und sachlich korrekter Form einem fachfremden Publikum zu vermitteln. So soll Verständnis und Begeisterung erzeugt sowie Skepsis und Vorurteile abgebaut werden.  Mit diesem Seminar werden Studierende befähigt, verantwortlich mit Wissenstransfer in die Gesellschaft umzugehen. Dazu gehört auch die Fähigkeit Inhalte didaktisch zu reduzieren und entsprechend an den Stand des Vorwissens anderer anzupassen. Drei Formen des Wissenstransfers werden im Kurs vermittelt: • Schreiben • Reden • Zeigen Schreiben behandelt z.B. das Verfassen populärwissenschaftlicher oder fachjournalistischer Texte, Beiträge für Blogs und Webzeitungen. Reden betrifft adressaten- und veranstaltungsgerechtes Präsentieren und Vortragen. Zeigen bedeutet, Wissen in Bildsprache umzusetzen. Dazu gehören u.a. Lehr- und Dokumentarvideos, Blogs, Poster, MOOCs. Aus allen Bereichen werden Fallbeispiele betrachtet analysiert sowie eigene Konzepte und Ideen umgesetzt und im Prozess gegenseitigen Feedbacks bearbeitet.

   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Portfolio
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache Besser C1/C2
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Im Seminar werden Kenntnisse erworben, um wissenschaftliche Themen verschiedenen, auch fachfremden, Zielgruppen verständlich und interessant vermitteln zu können. Durch eigenes Ausprobieren in den Bereichen Schreiben – Reden – Zeigen können die Teilnehmenden dabei ihre persönlichen Präferenzformate finden. Dazu gehören auch die Erfahrung der Selbstwirksamkeit sowie die Auseinandersetzung mit den Chancen und Grenzen der eigenen Rolle als Wissenschaftler und des eigenen Einflusses im Prozess des Wissenstransfers. Studierende des Zertifikats lernen, andere zum selbst bestimmten kritischen Hinterfragen anzuregen und zu befähigen. Damit tragen sie zu Chancen auf selbstbestimmte Erkenntnis und Wissensgewinn bei.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Wissenschaftsphilosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Wissenschaftsphilosophie
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 7 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Christine Blättler
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Wissenschaftsphilosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) oder Referat oder Essay (10 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Min.) im Rahmen des Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die Wissenschaftsphilosophie. Gegenstand sind die spezifischen Problemstellungen dieses Teilbereichs der Philosophie: Fragen von Wissen, Wissenschaft und Technik, wie sie in den Grundlagentexten und ihrer Rezeption von der Antike bis in die Gegenwart verhandelt werden. Dabei wird von einem Wissenschaftsverständnis ausgegangen, dass alle Disziplinen einschließt (also Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften umfasst).
Literatur  
Weitere Angaben