Wissenschaftskommunikation: Grundlagen

 

Allgemeine Information

Kursname Wissenschaftskommunikation: Grundlagen
Kurstyp Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung

Hochschulen tragen durch ihre Forschung maßgeblich zum Fortschritt und Wohl der Gesellschaft bei. Da Medien (z.B. Internet, Presse, TV) oftmals die wissenschaftliche Expertise fehlen, werden Forschungsthemen – wenn überhaupt –nicht selten missverständlich oder gar falsch vermittelt. Daher müssen auch zukünftige Absolventen von Hochschulen in der Lage sein, wissenschaftliche Themen und Forschungsinhalte in verständlicher und sachlich korrekter Form einem fachfremden Publikum zu vermitteln. So soll Verständnis und Begeisterung erzeugt sowie Skepsis und Vorurteile abgebaut werden.  Mit diesem Seminar werden Studierende befähigt, verantwortlich mit Wissenstransfer in die Gesellschaft umzugehen. Dazu gehört auch die Fähigkeit Inhalte didaktisch zu reduzieren und entsprechend an den Stand des Vorwissens anderer anzupassen. Drei Formen des Wissenstransfers werden im Kurs vermittelt: • Schreiben • Reden • Zeigen Schreiben behandelt z.B. das Verfassen populärwissenschaftlicher oder fachjournalistischer Texte, Beiträge für Blogs und Webzeitungen. Reden betrifft adressaten- und veranstaltungsgerechtes Präsentieren und Vortragen. Zeigen bedeutet, Wissen in Bildsprache umzusetzen. Dazu gehören u.a. Lehr- und Dokumentarvideos, Blogs, Poster, MOOCs. Aus allen Bereichen werden Fallbeispiele betrachtet analysiert sowie eigene Konzepte und Ideen umgesetzt und im Prozess gegenseitigen Feedbacks bearbeitet.

   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Portfolio
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache Besser C1/C2
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Im Seminar werden Kenntnisse erworben, um wissenschaftliche Themen verschiedenen, auch fachfremden, Zielgruppen verständlich und interessant vermitteln zu können. Durch eigenes Ausprobieren in den Bereichen Schreiben – Reden – Zeigen können die Teilnehmenden dabei ihre persönlichen Präferenzformate finden. Dazu gehören auch die Erfahrung der Selbstwirksamkeit sowie die Auseinandersetzung mit den Chancen und Grenzen der eigenen Rolle als Wissenschaftler und des eigenen Einflusses im Prozess des Wissenstransfers. Studierende des Zertifikats lernen, andere zum selbst bestimmten kritischen Hinterfragen anzuregen und zu befähigen. Damit tragen sie zu Chancen auf selbstbestimmte Erkenntnis und Wissensgewinn bei.
Literatur  
Weitere Angaben