Unterrichtssprache Deutsch

Mittagspause in der Mensa I, Foto: Jürgen Haacks / Uni Kiel

Hier finden Sie Kurse in deutscher Sprache.

Die Kurse wurden nach diesem Vorbild benannt: Institut - Studienlevel - Titel

Hier eine Erklärung der Abkürzungen: B - Bachelor / M - Master / PhD - Doktor

Die Kombination von "B M" bedeutet, dass der Kurs jeweils von Bachelor- als auch Masterstudierenden gewählt werden kann.

Alle Fächer - B M - Grundlagen der Existenzgründung und des strategischen Managements

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagen der Existenzgründung und des strategischen Managements
Kurstyp Seminar
Kurscode FE-BW-EM
Kursverantwortlicher Helmut Ladehoff
Fakultät Zentrum für Schlüsselqualifikationen, Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Teilnehmer/innen erwerben im Seminar betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse anhand des Businessplan-Prozesses, wie sie zur Existenzgründung, aber auch zum Verständnis strategischer Management-Entscheidungen in Unternehmen erforderlich sind.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Kurz-Referat, Teamarbeit Erstellung Businessplan
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Kurzreferat und Businessplan auch in englischer Sprache möglich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Aufgrund ihrer im Studium erlangten Fachkenntnisse und Methodenkompetenzen stehen Geisteswissenschaftler/innen eine Vielzahl interessanter Perspektiven im Rahmen einer freiberuflichen oder gewerblichen Tätigkeit offen. Chancen eröffnen sich beispielsweise für Lektor/innen, freie Journalist/innen, Werbetexter/innen, Dozent/innen, Personal Trainer/innen, Künstler/innen, Übersetzer/innen, Kuratoren/innen, Pädagog/innen und viele andere Professionen. Die Management-Anforderungen bei eigener Existenzgründung decken sich weitgehend mit denen an eine Führungskraft in der Wirtschaft, was bereits auf Gruppenleitungsebene beginnt. In diesem Kurs werden daher die betriebswirtschaftlichen Grundlagen nicht nur für Existenzgründer/innen vermittelt, sondern mit dem Fokus auf Geisteswissenschaftler/innen auch zur Vorbereitung auf die spätere Übernahme von Leitungsaufgaben in Wirtschaftsunternehmen. Dazu gehören Aspekte zur Ideengenerierung und –bewertung, zum Geschäftsmodell, zur Analyse von Markt, Kunden und Wettbewerbern genauso, wie Marketing, Fragen der Standort- und Rechtsformwahl, Personalführung sowie Investition und Finanzierung. Parallel werden nach dem jeweiligen Lernfortschritt Fallstudien zum besseren Verständnis besprochen und zur Verknüpfung der betriebswirtschaftlichen Teilbereiche die bei einer Existenzgründung unabdingbaren Businesspläne in Gruppenarbeit erstellt. Der Stoff wird anhand vieler praktischer Beispiele in unterschiedlichen Lehrformen anschaulich und vor allem praxisnah erarbeitet. 
Die Teilnehmer/innen erwerben im Seminar betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse anhand des Businessplan-Prozesses, wie sie zur Existenzgründung, aber auch zum Verständnis strategischer Management-Entscheidungen in Unternehmen erforderlich sind. Der Kurs soll Geisteswissenschaftler/innen nicht nur zur Existenzgründung befähigen, sondern auch die wesentlichen Aspekte unternehmerischen Denkens und Handelns als Voraussetzung erfolgreichen Arbeitens in Wirtschaftsunternehmen vermitteln. Dies eröffnet den Geisteswissenschaftler/innen eine Vielzahl attraktiver und erfüllender Beschäftigungsmöglichkeiten auch außerhalb des öffentlichen Sektors. Als Prüfungsleistung werden semesterbegleitende Kurzreferate und die in Gruppen zu erarbeitenden Businesspläne, wie sie beispielsweise für (Förder-) Mittelgeber bei Neugründung oder auch bei größeren Veränderungen im Wirtschaftsunternehmen zu erstellen sind, zugrunde gelegt.
Literatur  
Weitere Angaben Anmeldung: http://www.zfs.uni-kiel.de/de/anmeldung-zu-modulen

 

Alle Fächer - B M - Interkulturelle Kompetenz in der Praxis

 

Allgemeine Information

Kursname Interkulturelle Kompetenz in der Praxis
Kurstyp Seminar
Kurscode 7702
Kursverantwortlicher Petra Stützer
Fakultät Zentrum für Schlüsselqualifikationen (Philosophische Fakultät)
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Interkulturelle Kompetenz ist eine Schlüsselkompetenz, die verschiedene Komponenten (Wissen, Fähigkeiten, Werthaltungen) umschließt und in einem individuellen Lernprozess entwickelt werden kann.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 3
Bewertung Präsentation
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache English is possible
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Alle Fächer - B M - Wirtschaftlich geführte Einrichtungen und Unternehmen verstehen - Projekte managen

 

Allgemeine Information

Kursname Wirtschaftlich geführte Einrichtungen und Unternehmen verstehen - Projekte managen
Kurstyp Seminar
Kurscode FE-BW-WU
Kursverantwortlicher Helmut Ladehoff
Fakultät Zentrum für Schlüsselqualifikationen, Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Erarbeitet wird anhand vieler aktueller praktischer Beispiele und Fallstudien mit Bezug zu den im Kurs vertretenen Hauptfächern das notwendige Rüstzeug, sich als Berufseinsteiger/in schnell in Unternehmen oder in anderen wirtschaftlich geführten Einrichtungen zu orientieren. Darüber hinaus erlangen die Studierenden das Wissen, um unternehmerisches Denken und Handeln nachvollziehen zu können und wirtschaftliche Grundlagen kennenzulernen. Im zweiten Teil einer jeden Veranstaltung werden die Kenntnisse des Projektmanagements erarbeitet. Studium, Wissenschaft und Arbeitswelt erfordern in zunehmend stärkerem Maße effektive Kooperation in Teams. Der Einzelkämpfer ist weniger gefragt; dagegen gewinnen in immer dynamischeren Umfeldern vernetzte Arbeitsstrukturen mehr und mehr an Bedeutung. Die adäquate Organisationsform dafür sind das Projekt und Projektmanagement. Was sind Projekte, welche Instrumente kommen im Rahmen von Projektarbeit zum Einsatz und wie können Projekte effektiv gemanagt werden, sind Fragestellungen dieses Seminars. Insbesondere werden folgende Inhalte behandelt:
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Phasen im Projektablauf und der Projektorganisation
  • Einführung in die Software MS Project als DV-Unterstützung bei der Projektplanung und –überwachung.
  • Was alles in Projekten passieren kann: Stolpersteine und deren Vermeidung
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Kurz-Referat, Teamarbeit Projekt, Klausur
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Kurz-Referat, Teamarbeit Projekt und Beantwortung der in deutsch formulierten Klausuraufgaben auch in englischer Sprache möglich
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Kein Vorwissen, bis auf Deutsch- und Englisch-Sprachkenntnisse erforderlich. Die Veranstaltung richtet sich speziell an alle Nicht-BWL-Studierenden – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Studierenden erwerben grundlegende wirtschaftliche und Projektmanagement-Kenntnisse. Sie wenden die ökonomische Terminologie sicher an und setzen einfachere Modelle und für das Fach typische Lösungsverfahren sachgerecht ein. Die Studierenden können eigenständig kleine Projekte planen, umsetzen, überwachen sowie im Zuge eines systematischen Abschlusses reflektieren und Prozesse wie Ergebnisse präsentieren. Sie beherrschen Techniken, um Projekte zu lenken, auftretende Probleme adäquat zu bewältigen, die Planung dem aktuellen Projektfortschritt anzupassen und Optimierungspotenziale zu heben. Die Studierenden blicken über den Tellerrand des eigenen Faches hinaus und erlangen so berufsbezogene, aber auch in vielen weiteren Lebensbereichen anwendbare Handlungsfähigkeit. Damit wird eine gute Voraussetzung dafür geschaffen, den sich schnell wandelnden Anforderungen langfristig gewachsen zu bleiben. Teamfähigkeit, Eigenverantwortung, Kreativität und Problemlösungskompetenz werden im Rahmen anwendungsorientierten Lernens in interdisziplinären Gruppen ebenso gefördert, wie der Transfer wirtschaftlicher Denkweisen und Methoden in das eigene Studienfach. Mit dem erlangten Wissen und den aufgebauten Schlüsselkompetenzen sind die Studierenden befähigt, wirtschaftlich zu denken und zu handeln sowie kompetent in Projekten mitzuwirken.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Alle Fächer - B M PhD - Deutsch

 

Allgemeine Information

Kursname Deutsch
Kurstyp Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher Svenja Schilling
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung Studienbegleitende Deutschkurse auf  allen Kenntnisstufen von A1 bis C1/C2 (Nullanfänger bis kompetente Sprachverwendung).
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor, Master
Möglich auch für Alle Studienniveaus
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Regelmäßige Anwesenheit, Erfüllung von Tests/Hausaufgaben
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrprache Deutsch
Mindestanforderung Keine
Näheres zur Lehrsprache Für alle Kenntnisstufen geeignet.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Einstufungstest bei der Onlineanmeldung
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Unterrichtsumfang von 72 Unterrichtsstunden, normalerweise an zwei Abenden in der Woche
Literatur Auf der Internetseite des Lektorats
Weitere Angaben Anmeldezeitraum Wintersemester 15.08. bis zum 15.09. Sommersemester 15.02. bis zum 15.03.

 

Alle Fächer - Begleitseminar Europa macht Schule

 

Allgemeine Information

Kursname  Begleitseminar Europa macht Schule
Kurstyp  Seminar
Kurscode  200248
Kursverantwortlicher  Melanie Korn, Danny Drefahl
Fakultät  Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Im „Europa macht Schule“-Begleitseminar bekommen Erasmus-Studierende die nötige Vorbereitung, um ihr Projekt im Rahmen von „Europa macht Schule“ erfolgreich durchführen zu können. Es werden Grundlagen der Didaktik, Methodik, sowie der Projektplanung vermittelt. Im Zuge dessen werden die verschiedenen Schulsysteme in Europa herangezogen und kritisch hinterfragt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau  BA,MA
Möglich auch für  -
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS  2,5
Bewertung  Portfolio
Angebotshäufigkeit  Semesterweise
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache  Deutsch (+ Englisch)
Mindestanforderung  Keine
Näheres zur Lehrsprache  -
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  Deutschkenntnisse wünschenswert
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  Grundlagen der Didaktik, Methodik, Projektplanung etc.
Literatur  -
Weitere Angaben  Obligatorisch ist die Teilnahme am Programm „Europa macht Schule“ www.europamachtschule.de

 

Alle Fächer - Landeskunde Deutschland - Introduction in German Society, culture and politics

 

General information

Course name Landeskunde Deutschland - Introduction in German Society, culture and politics
Course type Seminar
Course code  
Course coordinator Dr. phil. Sonja Vandermeeren
Faculty Faculty of Arts and Humanities
Examination office Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Short summary This course is designed for students, who are interested to learn about Germany. According to their German language proficiency (at least A2) the participants learn in two courses about German history, political system, culture, society and other aspects of Germany.
   

Information about the study level

Study level Bachelor, Master, PhD
Also possible for all study levels
   

Informationen about credit points, evaluation and frequency

ECTS 4-6
Evaluation attendance, participation, test
Frequency Winter term
   

Information about teaching language

Teaching language German
Minimum language requirement A2
Further information on teaching language One group for German proficiency A2-B1 another group for German proficiency B2-C1
   

Information about requirements

Recommended requirements  
   

Informationen about course content, reading list and additional information

Course content

Definition of the terms "regional study", "culture" and "nation". The lecture focus in :

  • German history
  • checks and balances in Germany
  • German cultural policy
  • German health system
  • German economy
  • role of the unions
  • German art

 

Explanation of the terms "cultural standards", "cultural dimensions", "stereotype" and "predjudice". Scientific determined German cultural characteristics versus stereotypes. Preparation for contacts with German culture in work life (Intercultural training).

Reading list  
Additional information  

Anglistik - B M - Business English

 

Allgemeine Information

Kursname Business English
Kurstyp  
Kurscode FE-SP-EN
Kursverantwortlicher PD Dr. Jens Bahns
Fakultät Englisches Seminar
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Dieses Modul konzentriert sich auf die Vermittlung fachsprachlicher Kompetenzen im Bereich Wirtschaft und Beruf.  Neben einer Auffrischung der allgemeinsprachlichen Kenntnisse auch im Bereich der Grammatik werden insbesondere das Hör -und Leseverstehen berufsspezifischer Texte, der Fachwortschatz  und das korrekte und verständliche Schreiben im beruflichen Kontext gefördert. Thematische Schwerpunkte sind: - formaler Aufbau von Geschäftsbriefen - Verstehen und Verfassen von Anfragen, Angeboten und Bestellungen, Rechnungen, Mahnungen, Memos - Besonderheit der E- Mail Kommunikation - Übungen zum Telefonieren
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch, English
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Studierenden erwerben wirtschaftsbezogene Sprachkenntnisse in aktuellen, an der Praxis orientierten Zusammenhängen. Dabei frischen sie Grammatik- und Vokabelkenntnisse systematisch auf und erweitern diese. Die Studierenden können im beruflichen Kontext korrekt und verständlich schreiben. Sie kennen die wesentlichen Aspekte von Geschäftskorrespondenz, z. B. Briefen, Memos und E-Mails. Sie sind am Ende des Kurses in der Lage, die unterschiedlichen Korrespondenzarten klar und akkurat zu strukturieren und sprachlich angemessen zu formulieren. Im Bereich der mündlichen Kompetenzen lernen die Studierenden zudem, sich bei geschäftlichen Telefonaten kundenorientiert zu verhalten und Geschäftsverhandlungen strukturiert zu führen. Sie können Geschäftsdokumente erstellen und Informationen sachgerecht mündlich präsentieren (Presentation Skills).  Sie gewinnen durch Übernahme verschiedener Rollen Sicherheit und Vertrauen in die Fremdsprache.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B - Management Accounting

 

Allgemeine Information

Kursname Management Accounting
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-ManAcc
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Birgit Friedl
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In diesem Modul wird der Aufbau der Kostenrechnung für die Wirtschaftlichkeitskontrolle, die Unterstützung operativer Entscheidungen und sonstige Bereiche des Kostenmanagements erläutert. Weiterhin werden die grundlegenden Auswertungsrechnungen der Kostenrechnung und ihre Aussagekraft für diese Rechnungsziele behandelt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Grundlagen des Management Accounting Grundlagen des Management Accounting, Rechnungsziele des Management Accounting, Gestaltung der Kosten-rechnung als Grundlage des Management Accounting
  • Produktions- und kostentheoretische Grundlagen des Management Accounting Leontief-Produktionsfunktion; Produktionsfunktion vom Typ B; betriebswirtschaftliche Kostenfunktionen; An-passungsformen bei Beschäftigungsänderungen
  • System der Kostenrechnung zur Wirtschaftlichkeitskontrolle Kostenplanung in der Standardkostenrechnung; Kostenkontrolle in der starren und flexiblen Kostenrechnung; Aussagekraft der Standardkostenrechnung
  • Systeme der entscheidungsorientierten Kostenrechnung Grenzen der Prognosekostenrechnung; Struktur der Grenzplankostenrechnung; Entscheidungsrechnungen auf der Basis der Grenzplankostenrechnung (Programmplanung, Preisgrenzen, Break-even-Analyse); Aussagekraft der Grenzplankostenrechnung; Grundzüge der Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung
  • Systeme der prozessorientierten Kostenrechnung zur Unterstützung des Kostenmanagements Activity-based Costing; Prozesskostenrechnung
Literatur Friedl, Birgit: Kosten- und Leistungsrechnung. 2. Aufl., München, Wien 2010. Drury, Colin: Management Accounting for Business. 5. Aufl., Andover 2013.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - M - Advanced Management Accounting

 

Allgemeine Information

Kursname Advanced Management Accounting
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-AdvManAcc
Kursverantwortlicher Professor Dr. Birgit Friedl
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In diesem Modul werden die Anwendung von Auswertungsrechnungen der Kostenrechnung für die Unterstützung operativer Entscheidungen und die Wirtschaftlichkeitskontrolle sowie die Interpretation der Ergebnisse dieser Auswertungsrechnungen vermittelt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Kenntnis der Inhalte der Vorlesung "Management Accounting"
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Operative Entscheidungsrechnungen Grundlagen von Entscheidungsrechnungen
  • Programmentscheidungen bei Sicherheit
  • Programmentscheidungen bei Unsicherheit
  • Kontrollrechnungen Methoden zur verursachungsgerechten Verrechnung von Kostenabweichungen höherer Ordnung
  • Spaltung von Kostenabweichungen
  • Analyse von Erlösabweichungen
Literatur
  • Friedl, Birgit: Kosten- und Leistungsrechnung. 2. Aufl., München, Wien 2010.
  • Ewert, Ralf und Alfred Wagenhofer: Interne Unternehmensrechnung. 7. Aufl., Berlin u.a. 2008.
  • Coenenberg, Adolf G., Thomas Fischer und Thomas Günther: Kostenrechnung und Kostenanalyse. 8. Aufl., Stuttgart 2012.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - M - Forschungsseminar/Fallstudienseminar (Gründungs- und Innovationsmanagement)

 

Allgemeine Information

Kursname Forschungsseminar/Fallstudienseminar (Gründungs- und Innovationsmanagement)
Kurstyp Seminar
Kurscode BWL-FSem1GuI
Kursverantwortlicher Professor Dr. Achim Walter
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In diesem Modul werden im Rahmen wechselnder Oberthemen spezifische Fragestellungen aus dem Gründungs- und Innovationsmanagement anhand der grundlegenden und der jüngsten wissenschaftlichen Literatur erarbeitet.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Seminararbeit mit Präsentation
Angebotshäufigkeit unregelmäßig
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Nach Absprache mit dem Dozenten ist es möglich die Hausarbeit in englischer Sprache zu verfassen und die Präsentation in englischer Sprache zu halten.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Themenspezifisch
Literatur Themenspezifisch
Weitere Angaben  

   

Betriebswirtschaftslehre - M - Forschungs-/ Fallstudienseminar (Supply Chain Management)

 

Allgemeine Information

Kursname Forschungs-/ Fallstudienseminar (Supply Chain Management)
Kurstyp Seminar
Kurscode BWL-Fall1SCM
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Frank Meisel
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Das Fallstudienseminar SCM greift eine konkrete Problemstellung aus der Praxis oder aus wissenschaftlichen Forschungsprojekten auf. Es zielt auf die Entwicklung neuer Lösungsansätze für diese Problemstellung ab. Die Studierenden erhalten hierfür Datenmaterial und Erläuterungen zur Fallstudie sowie Hinweise zu deren Bearbeitung. Sie erarbeiten in Einzel- oder Gruppenarbeit Lösungsansätze und dokumentieren ihre Ergebnisse in Form einer Hausarbeit und eines Vortrags.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Seminararbeit mit Präsentation
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Nach Absprache mit dem Dozenten ist es möglich die Hausarbeit in englischer Sprache zu verfassen und die Präsentation in englischer Sprache zu halten.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Mindestens eine SCM-Wahlvorlesung bereits gehört oder im gleichen Semester parallel belegt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Seminar adressiert wechselnde Fallstudien aus den Bereichen Supply Chain Management, Produktion und Logistik. Die konkrete Fallstudie eines Seminars wird in einer Eröffnungsveranstaltung bekanntgegeben.
Literatur Die relevante wissenschaftliche Literatur wird als Bestandteil der Seminararbeit selbständig durch die Studierenden recherchiert.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - M - Forschungs- /Fallstudienseminar (Technologiemanagement)

 

Allgemeine Information

Kursname Forschungs- /Fallstudienseminar (Technologiemanagement)
Kurstyp Seminar
Kurscode BWL-FSem1TecM
Kursverantwortlicher Professor Dr. Carsten Schultz
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Gemeinsam mit Praxispartnern wird eine Methode des Technologiemanagement auf reale Fragestellungen angewendet und im Team bearbeitet.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Seminararbeit mit Präsentation
Angebotshäufigkeit unregelmäßig
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Nach Absprache mit dem Dozenten ist es möglich die Hausarbeit in englischer Sprache zu verfassen und die Präsentation in englischer Sprache zu halten.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Nach Möglichkeit sollte die Vorlesung zum Strategic Technology Management bereits gehört worden sein.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Im Rahmen des Forschungsseminars werden in Kooperation mit regionalen Unternehmen Szenarioanalysen und Patentanalysen zur Analyse langfristiger Technologie- und Markttrends durchgeführt. Im Rahmen des Seminars werden zunächst Technologie- bzw. Anwendungsfeldsteckbriefe erstellt und darauf aufbauend softwaregestützt Szenarien oder Patentanalysen erarbeitet. Diese sollen in konkrete Strategieempfehlungen für die Unternehmen münden. Die Anwendungsbeispiele werden jeweils mit dem Praxispartner abgestimmt.
Literatur Literaturhinweise werden zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.
Weitere Angaben Lernziele: Ziel des Seminars ist die praktische Anwendung von Instrumenten des strategischen Technologiemanagement. Dabei werden analytische und konzeptionelle Kompetenzen aufgebaut.

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Innovationsmanagement: Strategies and Actors

 

Allgemeine Information

Kursname Innovationsmanagement: Strategies and Actors
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-InnoMStrat
Kursverantwortlicher Professor Dr. Achim Walter
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Um kontinuierlich wandlungsfähig und innovativ sein zu können, muss ein Unternehmen ein systematisches Innovationsmanagement verfolgen und eine viel stärker ausgeprägte innere und äußere Kooperation entfalten. Gleichzeitig muss es die Diskrepanz zwischen den formalen Verhaltensweisen der Organisationsmitglieder und Strukturen und den ungeschriebenen Spielregeln durch eine neue Offenheit, Flexibilität und Fehlertoleranz überwinden. Innovationen sind daher häufig nicht willkommen. Sie müssen sich gegen oftmals massiven Widerstand durchsetzen. Die Vorlesung möchte daher wissenschaftliche Denkansätze und Methoden des Innovationsmanagements darstellen, bewerten und vermitteln.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für Bachelor ab dem dritten Semester
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Die Folien und Literatur sind in englischer Sprache
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte    
Literatur Ausgewählte Forschungs- und Zeitschriftenartikel (werden zu Beginn der Vorlesung bekanntgegeben)
Weitere Angaben  

 

 

Betriebswirtschaftslehre - M - Fallstudien-/Forschungsseminar (Organisation)

 

Allgemeine Information

Kursname Fallstudien-/Forschungsseminar (Organisation)
Kurstyp Seminar
Kurscode BWL-FSem1Orga
Kursverantwortlicher Professor Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Studierenden fertigen selbstständig eine Hausarbeit zu einem Thema an und tragen diese im Seminar vor. Neben fortgeschrittenen Aspekten der Organisationswissenschaft werden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt und Vortragstechniken eingeübt werden. Damit sollen die Grundlagen für die Master-Arbeit, das weitere Studium der Betriebswirtschaftslehre und eine qualifizierte Tätigkeit im Berufsfeld eines Organisationsspezialisten gelegt werden.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Seminararbeit mit Präsentation
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Nach Absprache mit dem Dozenten ist es möglich die Hausarbeit in englischer Sprache zu verfassen und die Präsentation in englischer Sprache zu halten.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte

Wechselnde Themen aus dem Gebiet der Organisationslehre, wie z.B.

  • Organisation virtueller Unternehmen
  • Organisation internationaler Unternehmen
  • Kernkompetenzorientierte organisatorische Gestaltung
  • Organisationstheoretische Konzepte und deren Bedeutung für die Unternehmenspraxis
  • Landeskulturen und interkulturelles Training
  • Spitzenführungskräfte und deren Einfluss auf Unternehmensstrategien
Literatur Literaturhinweise werden bei der Themenvergabe ausgegeben.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Innovationsmanagement: Prozesse und Methoden

 

Allgemeine Information

Kursname Innovationsmanagement: Prozesse und Methoden
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-InnoMProz
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Achim Walter
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Nachhaltiges und profitables Wachstum setzt in vielen Branchen kontinuierliche Innovation voraus. Die Übernahme, Entwicklung und Vermarktung von Innovationen führt jedoch in Unternehmen zu einem fundamentalen Problemfeld. Innovationen erfordern Wandel und Veränderung: Organisationale Routinen, Strukturen und Kompetenzen müssen neu bestimmt und etabliert werden. Wie aber soll ein unternehmensweiter Innovationsprozess initiiert, gestaltet und in Gang gehalten werden? Wie lässt sich der Wandlungs- und Lernbedarf eines Unternehmens im Vorfeld eines innovativen Vorhabens weitgehend zuverlässig bestimmen? Für diese und andere wichtigen Fragen zum Themenfeld "Innovation" möchte die Vorlesung ein grundlegendes Verständnis vermitteln.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Definition, Typisierung und Relevanz von Innovationen
  • Innovationsimpulse und Definition des Innovationsproblems
  • Generierung alternativer Handlungsmöglichkeiten
  • Bildung klarer Innovationsziele - Organisation und Steuerung des Innovationsprozesses
Literatur Hauschildt, Jürgen und Salomo, Sören (2007): Innovationsmanagement, 4. Auflg., München, Vahlen. Aktuelle Forschungsliteratur zum Innovationsmanagement (wird in der Vorlesung bekanntgegeben)
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Fallstudien zur Unternehmensführung

 

Allgemeine Information

Kursname Fallstudien zur Unternehmensführung
Kurstyp Vorlesung
Kurscode BWL-FallUnt
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung
  • Fallstudien Interaktive Vorlesung an Hand von aktuellen Fallstudien aus der deutschen Wirtschaft. Die Studierenden erhalten zur Vorbereitung umfangreiches Lesematerial, überwiegend Veröffentlichungen aus der Wirtschaftspresse. Die betriebswirtschaftlichen Problemstellungen und gewählten Lösungsansätze werden in der Vorlesung interaktiv heraus-gearbeitet.
  • Anwendung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse An geeigneten Stellen werden die Fallstudien intensiv vertieft. Dabei werden zuvor erlernte und aufgefrischte betriebswirtschaftliche Methoden und Kenntnisse („betriebswirtschaftliches Handwerkszeug“) auf konkrete Sachverhalte angewendet.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte

Fallstudie aus der deutschen Wirtschaftspraxis

  • Betriebswirtschaftliche Problemstellungen und Lösungsmöglichkeiten in der Unternehmenspraxis
  • Bearbeitung an Hand umfangreicher Presseberichterstattung Vertiefung betriebswirtschaftlicher Einzelaspekte, beispielsweise:
  • Ergebnisermittlungen
  • Aktienindex DAX, Aktienindices
  • Führung und Mitbestimmung bei einer AG - Rating
Literatur Die Studierenden erhalten an Hand von aktuellen Fallstudien aus der deutschen Wirtschaft einen Einblick in betriebswirtschaftliche Problemstellungen und Lösungsmöglichkeiten in der Unternehmenspraxis. Einzelaspekte der Fallstudien werden betriebswirtschaftlich fundiert vertieft, um durch Anwendung von Methoden und Kenntnissen faktenbasierte Aussagen treffen zu können und eine kritische Reflektion der Fallstudie zu ermöglichen.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Finanzierungstheorien

 

Allgemeine Information

Kursname Finanzierungstheorien
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-FinTheo
Kursverantwortlicher Professor Dr. Peter Nippel
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In diesem Modul werden grundlegende Fragen der Finanzierung von Unternehmen und deren Auswirkung auf Preise und Vermögenspositionen aus Sicht der Finanzierungstheorie betrachtet. Dies erfolgt in Form der Analyse von Finanzierungsentscheidungen unter verschiedenen Rahmenbedingungen unter Bezugnahme auf die zentralen modell-theoretischen Arbeiten der Finanzierungstheorie. Wir beginnen mit der präferenzabhängigen Finanzierung einer Unternehmung in der Gründungsphase durch einzelne Beteiligungsgeber und der Betrachtung der Auswirkung der Risikoteilung auf die Investitionspolitik. Dabei beziehen wir schon erstmals das Problem der Informationsasymmetrie ein und betrachten ein Signaling-Gleichgewicht. Anschließend sind die grundlegenden Probleme der externen Eigen- und Fremdfinanzierung bei unvollkommenem Kapitalmarkt Gegenstand. Schließlich werden die konkurrierenden Theorien zu Kapitalstruktur betrachtet, bevor auch die Ausschüttungspolitik von Unternehmen analysiert wird.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für Bachelor
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache Aufgrund des Lehrinhaltes mind. B2 Level
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Vorausgesetzt werden die Kenntnisse, die im Bachelor in den Modulen Finanzwirtschaft I und II vermittelt werden.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  •  Projekt- oder Gründungsfinanzierung: Risikoteilung, Diversifikation und Signaling
  • Beteiligungsfinanzierung und Management-Anreize
  • Kreditfinanzierung
  • Kapitalerhöhung
  • Kapitalstruktur
  • Ausschüttungspolitik
Literatur
  • Hillier/Grinblatt/Titman, Financial Markets und Corporate Strategy, European Edition, 2008, Ch. 14-19.
  • Breuer, Finanzierung, 3. Aufl. 2013
  • Amaro de Matos, Theoretical Foundations of Corporate Finance, 2001 Tirole
  • Theory of Corporate Finance, 2006
  • Weitere Zeitschriftenliteratur wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-GrundBWL
Kursverantwortlicher Professor Dr. Birgit Friedl
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Auf der Grundlage der konstitutiven Merkmale der Unternehmung werden die Notwendigkeit des Managements in Unternehmungen aufgezeigt und die Phasen im Prozess des Managements hergeleitet und erörtert. Die Entscheidungsfindung ist eine Aufgabe des Managements, die sich durch alle Prozessphasen zieht. Es werden deshalb die Grundlagen rationaler Entscheidungsfindung in verschiedenen Entscheidungssituationen erläutert.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Notwendigkeit des Managements von Unternehmungen Merkmale der Unternehmung; Abgrenzung des Managements; funktionale und institutionale Aspekte des Managements   -Sachbezogene Aufgaben des Managements Grundlagen der Planung; Grundlagen der Kontrolle
- Personenbezogene Aufgaben des Managements Zwecke und Aufgaben der Führung; Zwecke und Aufgaben des Personaleinsatzes   - Strukturelle Aufgaben des Managements Gestaltungsparameter der Aufbauorganisation; aufbauorganisatorische Organisationsmodelle   - Entscheidungsfindung als Aufgabe des Managements Kennzeichnung von Entscheidungsproblemen; Phasen im Entscheidungsprozess; Ansätze zur Bewertung von Alternativen; Informationen für die Entscheidungsfindung
Literatur Friedl, Birgit: General Management. Konstanz, München 2014. Wöhe, Günter: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. 25. Aufl., München 2013.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - M - Forschungsseminar (Finanzwirtschaft)

 

Allgemeine Information

Kursname Forschungsseminar (Finanzwirtschaft)
Kurstyp Seminar
Kurscode BWL-FSem1Fiwi
Kursverantwortlicher Professor Dr. Peter Nippel
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In diesem Modul werden im Rahmen wechselnder Oberthemen spezifische Fragestellungen aus der Finanzwirtschaft anhand der grundlegenden und der jüngsten wissenschaftlichen Literatur erarbeitet.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Hausarbeit mit Präsentation
Angebotshäufigkeit  
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Nach Absprache mit dem Dozenten ist es möglich die Hausarbeit in englischer Sprache zu verfassen und die Präsentation in englischer Sprache zu halten.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Dieses Forschungsseminar richtet sich ausschließlich an Studierende, die „Finanzwirtschaft“ als spezielle Betriebswirtschaftslehre (SBWL) gewählt haben und schon mindestens ein Modul (mit Vorlesung) aus dieser SBWL erfolgreich absolviert haben. Vorausgesetzt werden auch die Kenntnisse, die im Bachelor in den Modulen Finanzwirtschaft I und II vermittelt werden.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte

Der Inhalt ist Themenspezifisch. Die Studierenden sollen

  • an den Rand der Forschung in dem behandelten Bereich der Finanzwirtschaft herangeführt werden
  • selbständig finanzwirtschaftliche Problemstellungen modelltheoretisch analysieren, empirisch erforschen oder auch im Rahmen einer Simulation einer Messung und Beurteilung zugänglich machen
  • durch die Anfertigung einer wissenschaftlichen Hausarbeit, die den Ansprüchen der zuvor genannten Lernziele entspricht, auf die Anfertigung ihrer Masterarbeit vorbereitet werden.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B - Management

 

Allgemeine Information

Kursname Management
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-Man
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Carsten Schultz Prof. Dr. Achim Walter Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung Management möchte Studierende darauf vorbereiten, in Unternehmen und Verwaltungen anfallende Führungsaufgaben und strategische Entscheidungen zielgerichtet vorzunehmen und zu bewerten. Die Studierenden werden mit wesentlichen Problemfeldern und Instrumenten der strategischen Unternehmensführung vertraut gemacht werden. Damit werden Grundlagen für das weitere Studium der Betriebswirtschaftslehre gelegt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Gegenstandsbereich des Managements
  • Strategieformulierung
  • Organisationsgestaltung
  • Personalmanagement
  • Unternehmenskultur und ihre Beeinflussung
  • Unternehmensverfassung und Corporate Governance
  • Ausgewählte Managementtheorien
  • Methodische Zugänge zur Untersuchung von Managementfragen (quantitativ-großzahlige vs. qualitativ-kleinzahlige Untersuchungen)
Literatur Macharzina, Klaus und Wolf, Joachim (2015): Unternehmensführung. Das internationale Managementwissen. 9. Aufl., Wiesbaden, Gabler. Welge, Martin K. und Al-Laham, Andreas (2012): Strategisches Management. 6. Aufl., Wiesbaden, Gabler.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Grundlagen des Technologiemanagement

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagen des Technologiemanagement
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-GrdTM
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Carsten Schultz
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte

Die Vorlesung gliedert sich folgende Teile:

  • Technologie und Gesellschaft
  • Technologienutzen; Technologie-Typologien
  • Industriedynamik
  • Technologiefrühaufklärung Technologiestrategien
  • Umsetzung der Technologiestrategie
  • Technologiebeschaffung und –verwertung
  • Patentmanagement
Literatur Spath, D., C. Linder, et al. (2011). Technologiemanagement : Grundlagen, Konzepte, Methoden. Stuttgart, Fraunhofer-Verl.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Verhandlungsmanagement

 

Allgemeine Information

Kursname Verhandlungsmanagement
Kurstyp Vorlesung
Kurscode BWL-VMan
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In einem theoretischen Teil werden wichtige Grundlagen für das erfolgreiche Verhandeln und für eine überzeugende und zielführende Kommunikation sowie grundlegendes Wissen zum Erstellen und Gestalten von Präsentationsmaterialien mit Hilfe von PowerPoint vermittelt. Im praktischen Teil der Veranstaltung werden die theoretisch erlernten Inhalte in Gruppenarbeit umgesetzt, in einer simulierten Vortrags-/Verhandlungssituation dargestellt und abschließend diskutiert.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Das Harvard-Konzept - Diskussion, Anwendung und „Sonderfälle“ an Hand von Fällen und Beispielen aus der Unternehmenspraxis
  • Technik und Taktik des Verhandlungsmanagements
Literatur Fisher, R., Ury, W. L., Patton, B. M., Das Harvard Konzept – Klassiker der Verhandlungstechnik, 23. Auflage, Frankfurt am Main 2009. Voeth, M., Herbst U., Verhandlungsmanagement – Planung, Steuerung und Analyse, Stuttgart 2009.)
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Personalführung

 

Allgemeine Information

Kursname Personalführung
Kurstyp Vorlesung
Kurscode BWL-PersFhrg
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Das Ziel der Veranstaltung besteht darin, die Studierenden mit Schlüsselkonzepten der Personalführungslehre vertraut zu machen. Unter anderem erfahren sie, welche Motivations- und Wertestrukturen Mitarbeiter typischerweise haben, welche Führungsstile voneinander zu unterscheiden sind und wann sich diese jeweils empfehlen. Vertraut gemacht werden die Studierenden überdies mit Instrumenten, die zur Auswahl von Führungskräften sowie zum Dialog zwischen Führungskräften und Mitarbeitern eingesetzt werden können.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Gegenstand und begriffliche Konzepte der Personalführung
  • Theoretische Orientierungen bei der Erklärung des Führer
  • Geführten-Verhaltens
  • Theoretische Grundlagen der Mitarbeiterbeeinflussung
  • Empirische Führungsstilanalyse
  • Traditionelle normative Konzepte der Personalführung
  • Neuere normative Konzepte der Personalführung
  • Instrumente zur Auswahl von Führungskräften und zur Beeinflussung des Führer-Geführten-Verhaltens
Literatur
  • Hentze, J., Personalführungslehre – Grundlagen, Funktionen und Modelle der Führung, 4. Aufl., Stuttgart 2005.
  • Macharzina, K., Wolf, J., Unternehmensführung – Das internationale Managementwissen – Konzepte, Methoden, Praxis, 9. Aufl., Wiesbaden 2015.
  • Weibler, J., Personalführung, 2. Aufl., München 2012.
  • Wunderer, R., Grunwald, W. (Hrsg.), Führungslehre, Bd. 1, Grundlagen der Führung, Berlin - New York 1984.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Forschungsseminar (Rechnungslegung)

 

Allgemeine Information

Kursname Forschungsseminar (Rechnungslegung)
Kurstyp Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher Professor Dr. Christian Blecher
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für Bachelor ab dem dritten Semester
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Seminararbeit mit Präsentation
Angebotshäufigkeit Mindestens jedes 2. Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Nach Absprache mit dem Dozenten ist es möglich die Hausarbeit in englischer Sprache zu verfassen und die Präsentation in englischer Sprache zu halten.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Wechselnde Themen aus den Bereichen „Rechnungslegung“, „Internationale Rechnungslegung“, „Bilanzanalyse“, „Unternehmensbewertung“ und „Jahresabschlussprüfung“.
Literatur Literaturhinweise werden bei der Themenvergabe ausgegeben.
Weitere Angaben  

     

Betriebswirtschaftslehre - B M - Konsumentenverhalten

 

Allgemeine Information

Kursname Konsumentenverhalten
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-KonsVerh
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Stefan Hoffmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, grundlegende Kundenreaktionen zu verstehen und zu prognostizieren. Ferner sollen gängige Analysemethoden zur Auswertung von Marktinformationen vermittelt werden.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte In der Veranstaltung werden verschiedene Modelle und Theorien zur Erklärung des Konsumentenverhaltens vorgestellt und verschiedene individuelle, soziale und situative Einflussgrößen auf das Verhalten von Verbrauchern erörtert. Zudem werden die Studierenden in die Methodik der empirischen Marketing-Forschung einführt.
Literatur Wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Grundlagen des Entrepreneurship

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagen des Entrepreneurship
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-ENTRE
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Petra Dickel
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Entrepreneurship bezeichnet unternehmerisches Denken und Handeln. In dem Modul wird erörtert, wie unternehmerische Chancen entstehen und wie diese identifiziert und ausgeschöpft werden können. Hierzu werden zentrale betriebswirtschaftliche Aspekte von der Ideenfindung bis zur Umsetzung der Ideen in marktfähige Produkte und Dienstleistungen thematisiert. Diese beinhalten unter anderem die Durchführung von Marktanalysen, die Erstellung von Marketingkonzepten sowie Finanzplänen. Darüber hinaus werden für Unternehmensgründungen relevante rechtliche Aspekte sowie Fragen, die die Weiterentwicklung junger Unternehmen betreffen, behandelt. Die theoretischen Inhalte werden durch interaktive Diskussionen kritisch reflektiert und an praktischen Beispielen verdeutlicht. Die Veranstaltung richtet sich an gründungsinteressierte Studierende aller Fakultäten der Universität Kiel.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Einführung in das Entrepreneurship, Identifikation und Bewertung unternehmerischer Chancen, Business Planning, Marktanalyse, Marketing, Finanzplanung, Rechtliche Aspekte, Wachstumsstrategien und Exit
Literatur Fueglistaller, U.; Müller, C; Müller, S.; Volery, T. (2012): Entrepreneurship: Modelle – Umsetzung – Perspektiven, Gabler. Kuratko, Donald F. (2014): Entrepreneurship: Theory, Process, Practice, International edition, South-Western Education Publishing.
Weitere Angaben  

   

Betriebswirtschaftslehre - B M - Entrepreneurship

 

Allgemeine Information

Kursname Entrepreneurship
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-Entre2
Kursverantwortlicher Professor Dr. Achim Walter
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Freiheit des internationalen Warenverkehrs geht einher mit einer Verschärfung des Wettbewerbs, die ihrerseits Technologie- und Produktlebenszyklen verkürzte. Im Ergebnis steht eine Umwelt, die von zunehmender Dynamik und Komplexität geprägt ist. Einerseits bedingt diese Entwicklung das Absterben bzw. die Verlagerung ganzer Industriezweige, andererseits weckt sie neue Bedürfnisse, bringt neue technologische Möglichkeiten hervor und schafft neue Märkte. Vor diesem Hintergrund ist es Ziel der Vorlesung, Denkansätze und Methoden der Identifikation von technologiebasierten Geschäftschancen, der Bewertung von Märkten und Markteintrittsstrategien sowie der Entwicklung technologiebasierter Neugründungen und Jungunternehmen zu vermitteln.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für Bachelor ab dem dritten Semester
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Die Folien und Literatur sind in englischer Sprache
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Definition und Rolle des Unternehmers
  • Theoretische Grundlagen eines Wettbewerbsvorteils
  • Identifikation und Bewertung technologiebasierter Geschäftschancen
  • Markteintrittsstrategien technologiebasierter Start-Ups und Ausgründungen (Spin-Offs, Spin-Outs)
  • Unternehmerische Orientierung und Unternehmenswachstum
Literatur
  • Dollinger, M. J., Entrepreneurship: Strategies and Resources, Upper Salle River, N.J., 1999.
  • Stevenson, H. H., Roberts, M. J., Grousbeck, H. I., Bhidè, A. V., New Business Ventures and the Entrepreneur, Boston, 1999.
  • Aktuelle Forschungsliteratur zum Entrepreneurship (Syllabus und Textgrundlage werden am Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben)
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Finanzwirtschaft II

 

Allgemeine Information

Kursname Finanzwirtschaft II
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-Fiwi2
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Peter Nippel
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Aufbauend auf der Vorlesung „Finanzwirtschaft I“ aus dem Pflichtteil BWL im Bachelor werden insbesondere die Investitionstheorie unter Sicherheit und Unsicherheit, die Grundlagen der Finanzierungstheorie, und schließlich die ökonomischen Grundlagen der Optionspreistheorie behandelt. Im Rahmen der Beschäftigung mit den Grundlagen der Finanzierungstheorie werden die Kapitalstruktur- und Ausschüttungspolitik einer Unternehmung unter der Annahme eines vollkommenen Kapitalmarktes betrachtet, um anschließend die wesentlichen Gründe für eine Relevanz von Finanzierungsentscheidungen kennen zu lernen.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache Aufgrund des Lehrinhaltes mind. B2 Level
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Kenntnisse der Inhalte der Vorlesung “Finanzwirtschaft 1” sind dringend erforderlich
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Investitionstheorie unter Sicherheit und Unsicherheit
  • Finanzierung und Ausschüttungspolitik auf dem vollkommenem Kapitalmarkt
  • Kapitalmaßnahmen
  • Steuern, Anreizprobleme und Informationsasymmetrien, Finanzierung und Ausschüttungspolitik auf dem unvollkommenen Kapitalmarkt
  • Grundlagen der Optionspreistheorie
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B - Entscheidung

 

Allgemeine Information

Kursname Entscheidung
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-Ent
Kursverantwortlicher Professor Dr. Alexander Klos
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte

Unabhängig von ihrem Gegenstand sind in Betrieben laufend Entscheidungen zu treffen. In der Vorlesung werden Kenntnisse zur Gestaltung rationaler Entscheidungen vermittelt. Dies wird an Hand von konkreten Aufgaben in Excel vermittelt. Die Inhalte werden ergänzt durch verhaltenswissenschaftliche Erkenntnisse über das Zustandekommen von Entscheidungen in der Praxis. Die Vorlesung ist wie folgt grob gegliedert:

  • Einführung in die Entscheidungslehre
  • Einpersonen-Sachentscheidungen bei Sicherheit 
  • Sachentscheidungen bei Ungewissheit
  • Informationsentscheidungen bei subjektiver Unsicherheit
  • Mehrpersonen-Entscheidungen
Literatur Ausführliche Literaturhinweise sind in der Materialsammlung zur Vorlesung enthalten, die per Download am Anfang der Veranstaltung verfügbar ist. Einen Überblick über die Vorlesung geben:   Bamberg, Günter und Adolf G. Coenenberg: Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 11. Aufl., München 2002.   Eisenführ, Franz und Martin Weber: Rationales Entscheiden, 4. Aufl., Berlin et al. 2002.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B - Marketing

 

Allgemeine Information

Kursname Marketing
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-Mark
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Stefan Hoffmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Es werden die Grundlagen des Marketings vermittelt, womit die Voraussetzungen für das weitergehende Studium geschaffen werden. Der Kurs vermittelt die wichtigsten Begriffe und Konzepte, die anhand von Übungsaufgaben vertieft werden.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Studierenden kennen die grundlegenden Konzepte des Marketings. Sie können diese auf reale Anwendungsfälle anwenden und deren Eignung vergleichend und kritisch diskutieren. Die Studierenden sind in der Lage, selbst Marketingkonzeptionen für verschiedene Anwendungsfälle zu entwickeln.
Literatur  
Weitere Angaben  

China Studies - B M - Business Chinese I

 

Allgemeine Information

Kursname Business Chinese I
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode SPR-China
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Angelika Messner
Fakultät Institut für Chinastudien / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommer- und Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch, English
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

China Studies - B M - China Sprache, Geschichte, Kultur II

 

Allgemeine Information

Kursname China Sprache, Geschichte, Kultur II
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode SPR - China II
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Angelika Messner, Dr. phil. Zihui Wu
Fakultät Institut für Chinastudien / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit  
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch, English
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Vertiefung des Gelernten aus: "China: Sprache, Geschichte und Kultur I".
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

China Studies - B M - China Sprache, Geschichte und Kultur I

 

Allgemeine Information

Kursname China Sprache, Geschichte und Kultur I
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode SPR - China I
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Angelika Messner
Fakultät Institut für Chinastudien / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung Erfolgreiche Teilnehmer erwerben ein Grundverständnis für die chinesische Sprache sowie Sprech- und Schreibkompetenzen auf Beginners-Niveau.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommer- und Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch, English
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Germanistik - B - Einführung in die deutsche Sprachwissenschaft

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die deutsche Sprachwissenschaft
Kurstyp Seminar
Kurscode B-SPR
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung In    dem    Proseminar    findet    zunächst    eine    Auseinandersetzung    mit    den    allgemeinen Grundbegriffen  der  Erfassung  und  Beschreibung  sprachlicher  Kommunikation  statt.  Danach wird     die     Anwendung     der     linguistischen     Methoden     in     den     Bereichen     Semiotik, Phonetik/Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Graphematik/Orthographie praktisch geübt.  Der  Besuch  der  Vorlesung  "Einführung  in  die  germanistische Sprachwissenschaft"  wird für die Seminardiskussion vorausgesetzt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Germanistik - B - Einführung in die deutsche Sprachwissenschaft

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die deutsche Sprachwissenschaft
Kurstyp Vorlesung und Seminar
Kurscode B-SPR
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Die    Vorlesung    gibt    einen    Überblick    über Gegenstände,    Begriffe    und    Methoden    der Sprachwissenschaft  sowie  einen  ersten  Einblick  in  ausgewählte  Arbeitsgebiete  der  Linguistik. Folgende    Themenbereiche    werden    behandelt:    Grundlagen    sprachlicher    Kommunikation, Funktionen  von  Sprache,  Zeichentheorie,  Semantik,  Phonetik,  Phonologie,  Morphologie,  Syntax, Text   und   Gespräch,   Schrift   und   Orthographie.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS  
Bewertung  
Angebotshäufigkeit  
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Germanistik - B - Geschichte der deutschen Sprache

 

Allgemeine Information

Kursname Geschichte der deutschen Sprache
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Michael Elmentaler
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Geschichte der hochdeutschen und niederdeutschen Sprache  von  den  Anfängen  bis  zur  Gegenwart. 
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 4
Bewertung Mündliche Prüfung
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur Wilhelm Schmidt, Geschichte  der  deutschen  Sprache,  11.,  verb.  und  erw.  Aufl.,  hrsg.  von  Elisabeth  Berner und   Norbert   Richard   Wolf,   Stuttgart   2013,   sowie   für   das   Niederdeutsche:   Willy   Sanders, Sachsensprache - Hansesprache  – Plattdeutsch, Göttingen 1982.
Weitere Angaben  

 

Germanistik - B - Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache

 

Allgemeine Information

Kursname Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache
Kurstyp Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Das  Proseminar  schließt  an  die  Lehrinhalte  des  Proseminars  „Einführung  in  die  deutsche Sprachwissenschaft“ an und ergänzt sie durch wichtige Teilgebiete der Linguistik anhand der hochdeutsche n  Gegenwartssprache:  Funktionale  Satzanalyse,  Semantik,  Pragmatik,  Text- und Gesprächsanalyse und Soziolinguistik/Varietätenlinguistik.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 4
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Human Nutrition and Food Science - M - Nutrigenomics and Nutrigenetics

 

General information

Course name Nutrigenomics and Nutrigenetics
Course type Lecture, Seminar
Course code AEF-el008
Course coordinator Prof. Dr. Frank Döring

Fakulty

Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Examination Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Short Summary Regulation of metabolism on the molecular and cellular level and the level of organism, polymorphisms and
metabolic phenotype, functional genomics, epigenetics, databases, nucleic acids, proteins, 3D.
   

Information about study level

Study level Master
Also possible for  
   

Informationen about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Written Exam
Frequency Wintersemester
   

Information about the teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Understanding of biochemistry, nutrition physiology, basic knowledge of genetics/molecular biology.
   

Informationen about course content, reading material and additional information

Course content Knowledge of
- nutrient relevant pathways of metabolism and cellular signaling cascades
- regulation of metabolism pathways in different levels (molecular, cellular, level of organ, organism)
of biological integrity
- basics of genetic variations constitutive databases and their appliances
Reading Material Rehner and Daniel: Biochemie der Ernährung, Spektrum. 2002, 2. Auflage
Löffler, Petrides: Biochemie und Pathobiochemie. Springer. 2006, 8. Auflage
Strachan, Read: Molekulare Humangenetik. Spektrum. 2005, 3. Auflage
Passarge: Taschenatlas der Genetik. Thieme. 2004, 2. Auflage
Rimbach, Fuchs, Packer: Nutrigenomics, CRC Press. 2005
Brigelius-Flohe, Joost: Nutritional Genomics. Wiley. 2006.
Ordovas: Nutrigenetics and Nutrigenomics. Wiley. 2004
Baxevanis, Ouellette: Bioinformatics. Wiley. 2005, 2. auflage
Pevsner: Bioinformatic and Functional Genomics. Wiley. 2003
Additional information  

 

Humanernährung und Lebensmittelkunde - B - Grundlagen der Mikro- und Makronährstoffe in der Ernährung

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagen der Mikro- und Makronährstoffe in der Ernährung
Kurstyp Vorlesung
Kurscode AEF-ök010
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Manfred Müller
Fakultät Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Funktion, Bedarf und Empfehlung für Mineralstoffe (Ca, P, Mg) und Spurenelemente (Fe, Zn, Se) in Abhän-
gigkeit von Lebensalter und physiologischer Situation, Einflüsse auf die Bioverfügbarkeit, Auswirkungen von
Über- und Unterversorgung, Methoden zur Bestimmung des Mineralstoff- und Spurenelementhaushalts
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache with the support of the Section english possible
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Kenntnisse ernährungs- und stoffwechselphysiologischer Grundlagen (entsprechend den Inhalten der
Module Grundlagen der Stoffwechselphysiologie, Grundlagen der Regulation des Stoffwechsels)
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Makronährstoffe und Ernährungszustand: Ernährungserhebung, Essverhalten, Ernährungszustand, Nähr-
stoffbedarf, Energieverbrauch und Energiebilanz, Makronährstoffe incl. Alkohol, beispielhafte Darstellung
von Mangelzuständen von Vitaminen (Vit. B12, Folsäure) und Spurenelementen (Jod), Ernährungsempfeh-
lungen
Mikronärstoffe: Vitamine und Mineralstoffe: Nahrungsquellen und Vitaminbedarf, Stoffwechsel und moleku-
lare Wirkungsmechanismen, Versorgungsstatus in der Bevölkerung; Pathogenese, Diagnostik und Therapie
des Vitaminmangels, Risikogruppen für Mangelerkrankungen, Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, Indika-
tionen für Supplemente.
Literatur Schäperclaus, W., v. Lukowicz, M.: Lehrbuch der Teichwirtschaft, Paul Parey Verlag, 590 S., ISBN 382638248 Pillay, T.V.R.: Aquaculture- Principle and Practises. Blackwell Sciene, 640 S. ISBN 9781405105323. Spannhof, L.: Einführung in die Fischphysiologie, Dr. Kovac Verlag, 404 Seiten. ISBN: 3860642162 Steffens, W.: Grundlagen der Fischernährung. Urban & Fischer Verlag, 226 Seiten. Bohl, M.: Zucht und Produktion von Süßwasserfischen, DLG-Verlag, 719 S., ISBN 3769005430.
Weitere Angaben  

 

Klassische Archäologie - B - Einführung in die Klassische Archäologie

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die Klassische Archäologie
Kurstyp Proseminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher wechselnd
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Anhand von ausgewählten Exponaten aus verschiedenen Gattungen und Epochen wird in der Antikensammlung die Methodik des wiss. Arbeitens erläutert und geübt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau BA (1. Semester)
Möglich auch für 2.-6. Semester
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 4
Bewertung Klausur (unbenotet)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache In Absprache mit dem Dozenten kann die Klausur gegebenfalls auch in einer anderen Sprache als Deutsch abgefasst werden. Hierfür sollte aber vor Antritt des Kurses Kontakt mit dem jeweiligen Dozenten aufgenommen werden.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Anhand von ausgewählten Exponaten aus verschiedenen Gattungen und Epochen wird in der Antikensammlung die Methodik des wiss. Arbeitens erläutert und geübt.
Literatur T. Hölscher, Klassische Archäologie. Grundwissen (Darmstadt 2002); Fr. Lang, Klassische Archäologie. Eine Einführung in Methode, Theorie und Praxis (Francke UTB Tübingen 2002)
Weitere Angaben Begleitet wird das Proseminar durch ein Pflichttutorium.

 

Klassische Archäologie - B M - Klassische Archäologie

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagenvorlesung Klassische Archäologie
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Wechselnd
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau 1.-4. Semester Bachelor
Möglich auch für 5.-6. Semester und Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2
Bewertung Klausur (unbenotet)
Angebotshäufigkeit jedes Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache In Absprache mit dem Dozenten kann die Klausur ggf. auch in einer anderen Sprache als Deutsch abgefasst werden. Hierfür sollte aber vor Antritt des Kurses Kontakt mit dem jeweiligen Dozenten aufgenommen werden.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung vermittelt Grundlagenwissen zu einem spezifischen Themenfeld der Klassischen Archäologie. Anhand zentraler Beispiele soll ein Überblick über die wichtigsten Gattungen gegeben werden. Zum einen soll damit die Denkmälerkenntnis der Studierenden erweitert, zum anderen die Kompetenz vermittelt werden, klassisch-archäologische Objekte einzuordnen und zu interpretieren. In einem 4-semestrigen Rhythmus wird jedes Semester eine Vorlesung zu einem zentralen Themenfeld der Klassischen Archäologie angeboten: griechische Bilderwelt (WS) römische Bilderwelt (SoSe) griechische Urbanistik (WS) römische Urbanistik (SoSe)
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Natural Resource Conservation - M - GIS and Population Dynamics in Landscapes

 

General information

Course name GIS and Population Dynamics in Landscapes
Course type Exercise, Seminar
Course code AEF-EM036
Course coordinator Prof. Dr. Tim Diekötter
Faculty Faculty of Agricultural and Nutritional Sciences
Examination office pruefungsamt@agrar.uni-kiel.de
Short summary Based on provided data and on public available data retrieved by the students, participants will indicate,
characterize and separate geodata and topical data. Data bases and GIS-Systems will be combined to sup-
port the spatial analysis of survey data of mammals or birds.
   

Information about study level

Study level Master
Also possible for  
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Project work
Frequency Summer and winter semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Students should have basic skills in working with GIS-Systems.
Furthermore, some proficiency in using spreadsheets and data bases would be beneficial. Additionally,
basic knowledge of population dynamics of animals in landscapes is recommended.
   

Information about course content, reading material, and additional information

Course Content Students understand the differences among the geometric objects polygon, line, and point and are able to
use them in GIS as basic units to depict and analyze population dynamics at the landscape level. Further-
more they are able to build thematic maps using these geometries. The participants are competent to work
with  public available spatial data (
EU-Directive INSPIRE, climate data). They will require skills to organize survey data for processing in
GISand will be able to understand the relevance of geographic coordinate systems.
Reading list  
Additional information  

 

Neuere Deutsche Literatur und Medien - B M - Einführung in die Filmanalyse

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die Filmanalyse
Kurstyp Proseminar
Kurscode Noch nicht vergeben
Kursverantwortlicher Willem Strank, Eckhard Pabst
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Medienwissenschaftlicher Einführungskurs
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 4-6
Bewertung Test/HA/mdl. Prüfung
Angebotshäufigkeit Jedes Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Vermittlung von Grundkompetenzen der Filmanalyse
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Neuere Deutsche Literatur und Medien - B - Einführung in die Literaturwissenschaft

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die Literaturwissenschaft
Kurstyp Seminar
Kurscode 050148
Kursverantwortlicher Ingo Irsigler
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Literaturwissenschaftliches Proseminar
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 8
Bewertung Kleine Hausarbeit
Angebotshäufigkeit Jedes Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Veranstaltung richtet sich an Deutsch-Studierende. Studierende anderer Philologien sind ebenfalls willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Vermittlung basaler Kenntnisse der literarischen Textanalyse
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Ökosystemforschung - B - Bodenökologie

 

Allgemeine Information

Kursname Bodenökologie
Kurstyp  
Kurscode AEF-agr014
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Rainer Horn
Fakultät Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Bodenökologie, Böden  als Pflanzenstandorte, Wasser- und Nährstoffversorgung von Pflanzen, Bodenklassifikation und Bodenbewertung.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Mündliche Prüfung
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung  
Angebotshäufigkeit Winter semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Studierenden sind vertraut mit bodenökologischen Fragestellungen im Hinblick auf die Pflanzenproduktion. Zusätzlich sind sie befähigt, die Methoden der physikalischen und chemischen Analytik an konkreten Bodenproben durchzuführen.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Ökosystemforschung - B - Spezieller Bodenschutz

 

Allgemeine Information

Kursname Spezieller Bodenschutz
Kurstyp Modul
Kurscode AEF-agr509
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Rainer Horn
Fakultät Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Bodenschutz, Bodenmelioration, Bodensanierung, Boden-Schadstoffe.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Mündliche Prüfung
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Kenntnisse physikalischer und chemischer Grundlagen der Bodenkunde.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte ie Studierenden haben vertiefte Kenntnisse über die Aspekte des Bodenschutzes, sie sind mit Meliorati- ons- und Sanierungsmethoden vertraut, sie haben Kenntnisse über Schadstoffe und -pfade in Böden erwor- ben. Durch eine Exkursion verstehen sie die erlernten Sachverhalte vor Ort zu durchschauen.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Orientalistik - B - Arabisch I

 

Allgemeine Information

Kursname Arabisch I
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode 051400
Kursverantwortlicher Susanne Schiemenz, Dr. Lotfi Toumi
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Einführung die arabische Sprache inkl. Schrift und Grammatik
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Interessierte ohne Vorwissen
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 7
Bewertung Benotete Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Übung richtet sich an StudienanfängerInnen im Fach Islamwissenschaft. Es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt, allerdings findet zu Semesterbeginn ein Einführungskurs statt. Dieser ist verpflichtend. Es gelten generell strikte Anwesenheitspflichten.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Übung führt in die Grundlagen der arabischen Sprache, der arabischen Schrift, der arabischen Grammatik und des arabischen Vokabulars ein.
Literatur Lehrbuch des modernen Arabisch, von Krahl, Reuschel und Schulz, Langenscheidt
Weitere Angaben Weitere Informationen, v.a. über den Einführungskurs, unter www.islam.uni-kiel.de

 

Orientalistik - B - Persisch I

 

Allgemeine Information

Kursname Persisch I
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode 051055
Kursverantwortlicher Dr. Shahriar Sharafat
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Einführung in die persische Sprache inkl. Schrift und Grammatik
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Interessierte ohne Vorwissen
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Schein, Benotung möglich
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Übung richtet sich an Studierende des 5. Semesters im Fach Islamwissenschaft. Es wird die Kenntnis der arabischen bzw. persischen Schrift vorausgesetzt. Hierzu findet zu Semesterbeginn ein Einführungskurs statt. Dieser ist verpflichtend.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Übung führt in die Grundlagen der persischen Sprache, der persischen Schrift, der persischen Grammatik und des persischen Vokabulars ein.
Literatur  
Weitere Angaben Weitere Informationen, v.a. über den Einführungskurs, unter www.islam.uni-kiel.de

 

Orientalistik - B - Türkisch I

 

Allgemeine Information

Kursname Türkisch I
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode 051061
Kursverantwortlicher Dr. Reyhan Kuyumcu
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Einführung in die türkische Sprache inkl. Schrift und Grammatik
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Interessierte ohne Vorwissen
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Schein, Benotung möglich
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Übung richtet sich an Studierende des 5. Semesters im Fach Islamwissenschaft. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Übung führt in die Grundlagen der türkischen Sprache, der türkischen Grammatik und des türkischen Vokabulars ein.
Literatur  
Weitere Angaben Weitere Informationen unter www.islam.uni-kiel.de

 

Orientalistik - B M PhD - Geschichte des zeitgenössischen Vorderen Orients

 

Allgemeine Information

Kursname Geschichte des zeitgenössischen Vorderen Orients
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 050534
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Lutz Berger
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung behandelt die zeitgenössischen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen im Vorderen Orient.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für alle Studienlevel
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 3
Bewertung Benotete Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Vorlesung richtet sich an Masterstudierende im Fach Islamwissenschaft sowie im Studiengang Migration und Diversität. Interessierte sind willkommen, es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Den TeilnehmerInnen soll in dieser Vorlesung ein Überblick über die Gesellschafts- und Ideologiegeschichte des neueren Nahen Ostens gegeben werden. Intellektuelle Strömungen und verbreitete Bilderwelten werden in ihren politischen, sozialgeschichtlichen und kulturellen Kontext eingebettet und in ihren Rückwirkungen auf die Gesellschaft untersucht.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Orientalistik - B M PhD - Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens

 

Allgemeine Information

Kursname Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 050403
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung behandelt die historischen Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten von der Zeit des Propheten Muhammads bis ins 18. Jahrhundert.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für alle Studienlevel
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5
Bewertung Benotete Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Vorlesung richtet sich an StudienanfängerInnen im Fach Islamwissenschaft. Interessierte sind willkommen, es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Diese Vorlesung bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen ersten Überblick über die Geschichte der Muslime von der Zeit des Propheten Muhammad bis in das 18. Jahrhundert. Gleichzeitig wird ein Eindruck von den Regionen vermittelt, in die sich der Islam während dieses Zeitraums ausbreitete, und in denen die verschiedenen muslimischen Reiche und Staaten entstanden.
Literatur Gudrun Krämer: Geschichte des Islam, München 2005.   Ira Lapidus: A History of Islamic Societies, 3. Aufl. New York 2014.
Weitere Angaben  

 

Orientalistik - B M PhD - Islamische Religion und Kulturen

 

Allgemeine Information

Kursname Islamische Religion und Kulturen
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 050403
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Lutz Berger
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung führt überblicksartig in die verschiedenen Facetten und die kulturellen Ausprägungen des Islam ein.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für alle Studienlevel
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5
Bewertung Benotete Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Vorlesung richtet sich an StudienanfängerInnen im Fach Islamwissenschaft. Interessierte sind willkommen, es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Ziel der Vorlesung ist es, den TeilnehmerInnen einen ersten Überblick über die Grundbegriffe und Geschichte der islamischen Religion sowie der Kulturgeschichte der nahöstlichen islamischen Welt zu vermitteln. Durch begleitende Lektüre sollen die TeilnehmerInnen diese Kenntnisse zusätzlich festigen und erweitern.
Literatur Jonathan Berkey: The Formation of Islam. Religion and Society in the Near East, Cambridge 2003.   Heinz Halm: Der Islam. Geschichte und Gegenwart, 6. Aufl. München 2005.   Gerhard Endress: Der Islam. Eine Einführung in seine Geschichte, 3. Aufl. München 1997.
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Praktische Philosophie I

 

Allgemeine Information

Kursname Praktische Philosophie I (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 4 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Ludger Heidbrink
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die praktische Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+3 ECTS
Bewertung Take-home-Klausur (5 Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die zentralen Teildisziplinen der praktischen Philosophie, vor allem in die Ethik und die politische Philosophie. Die Ethik beschäftigt sich mit den Problemen moralisch qualifizierbaren Handelns, den Maßstäben seiner Qualifikation und der Begründung moralischer Urteile. Die politische Philosophie untersucht die normativen Prinzipien der institutionellen Ordnung menschlichen Zusammenlebens. Insbesondere werden in ihr Fragen der Legitimation politischer Herrschaft, der normativen Begründung politischer Handlungsinhalte und der Grundstruktur einer gerechten Gesellschaft diskutiert.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Praktische Philosophie II

 

Allgemeine Information

Kursname Praktische Philosophie II (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 6 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Ludger Heidbrink
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Vertiefende Studien in der praktischen Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die zentralen Teildisziplinen der praktischen Philosophie, vor allem in die Ethik und die politische Philosophie. Die Ethik beschäftigt sich mit den Problemen moralisch qualifizierbaren Handelns, den Maßstäben seiner Qualifikation und der Begründung moralischer Urteile. Die politische Philosophie untersucht die normativen Prinzipien der institutionellen Ordnung menschlichen Zusammenlebens. Insbesondere werden in ihr Fragen der Legitimation politischer Herrschaft, der normativen Begründung politischer Handlungsinhalte und der Grundstruktur einer gerechten Gesellschaft diskutiert.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Theoretische Philosophie I

 

Allgemeine Information

Kursname Theoretische Philosophie I (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 3 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dirk Westerkamp
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die theoretische Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+3 ECTS
Bewertung Take-home-Klausur (5 Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die Teildisziplinen der theoretischen Philosophie, vor allem in die Erkenntnistheorie und Sprachphilosophie. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach Bedingungen, Formen und Grenzen menschlichen Wissens, dem Verhältnis von Erkenntnis und Sprache sowie der Bedeutung von Zeichen.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Theoretische Philosophie II

 

Allgemeine Information

Kursname Theoretische Philosophie II (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 5 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dirk Westerkamp
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Vertiefende Studien in der Theoretischen Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul vertieft die Studieninhalte des Basismoduls "Theoretische Philosophie I" und erweitert sie um andere Teildisziplinen der theoretischen Philosophie wie Metaphysik und Ästhetik. Im Mittelpunkt steht wie im Basismodul die Auseinandersetzung mit exemplarischen historischen Texten und zentralen systematischen Fragestellungen.
Literatur  
Weitere Angaben  

   

Philosophie - B M - Geschichte der Philosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Geschichte der Philosophie (Modul)
Kurstyp Seminare
Kurscode PHF-phil BA 2 (Modulbezeichnung)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dirk Westerkamp
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Zentrale Themen der Philosophie der Antike/des Mittelalters oder der Neuzeit
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 3+3ECTS
Bewertung Seminarprotokoll
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul vermittelt einen Überblick über die Epochen der abendländischen Philosophiegeschichte (Antike, Mittelalter, Neuzeit, Philosophie des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart). Im Mittelpunkt der Teilmodule steht das Studium eines für die jeweilige Epoche zentralen, philosophiegeschichtlich wirkmächtigen Werks oder einer philosophischen Strömung bzw. Schule oder die Auseinandersetzung mit einer exemplarischen Problemstellung bzw. Kontroverse einer Epoche.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Kulturphilosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Kulturphilosophie
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 7 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Ralf Konersmann
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Kulturphilosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) oder Referat oder Essay (10 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Min.) im Rahmen des Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die Kulturphilosophie. Im Mittelpunkt steht die kulturelle Orientierung und Situierung des Menschen. Ausgehend von exemplarischen Texten thematisiert das Modul die kulturelle Konstitution von Sinn, Wissen und Rationalität und die Vermitteltheit menschlicher Orientierung.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Naturphilosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Naturphilosophie
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 7 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Konrad Ott
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Naturphilosophie und Umweltethik
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) oder Referat oder Essay (10 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Min.) im Rahmen des Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das interdisziplinär ausgerichtete Modul führt anhand exemplarischer Autoren und ihrer Werke ein in klassische und moderne Reflexionen des Naturbegriffs: Darunter fallen traditionelle Positionen der Naturphilosophie ebenso wie zeitgenössischen Theorien der Ökologie und Umwelt. Dabei werden u.a. begriffliche, methodische und anwendungsbezogene Fragestellungen behandelt.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Wissenschaftsphilosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Wissenschaftsphilosophie
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 7 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Christine Blättler
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Wissenschaftsphilosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) oder Referat oder Essay (10 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Min.) im Rahmen des Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die Wissenschaftsphilosophie. Gegenstand sind die spezifischen Problemstellungen dieses Teilbereichs der Philosophie: Fragen von Wissen, Wissenschaft und Technik, wie sie in den Grundlagentexten und ihrer Rezeption von der Antike bis in die Gegenwart verhandelt werden. Dabei wird von einem Wissenschaftsverständnis ausgegangen, dass alle Disziplinen einschließt (also Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften umfasst).
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Politikwissenschaft - B - Das politische System Deutschlands

 

Allgemeine Information

Kursname Das politische System Deutschlands
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 200026
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Christian Martin
Fakultät Wirtschafts-und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung bietet eine Einführung in die politikwissenschaftliche Analyse des politischen Systems Deutschlands
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Grundkenntnisse der Politik, Gesellschaft, Geschichte, Wirtschaft
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Politikwissenschaft - B - Europäische Integration

 

Allgemeine Information

Kursname Europäische Integration
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 200028
Kursverantwortlicher Dr. rer. Pol. Wilhelm Knelangen
Fakultät Wirtschafts-und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung bietet eine Einführung in die politikwissenschaftliche Analyse der europäischen Integration
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Grundkenntnisse der Politik, Gesellschaft, Geschichte, Wirtschaft
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung führt in die politikwissenschaftliche Analyse der europäischen Integration ein. Sie behandelt die zentralen Etappen der Geschichte der Integration und bietet einen Überblick über die Struktur des politischen Systems der EU. Ebenso werden die integrationstheoretischen Analyseansätze, Methoden und Modelle vorgestellt und diskutiert. Im dritten Teil werden ausgewählte Politikfelder der EU behandelt, wobei die Vielfalt von stark supranationalisierten Politiken bis zu den eher intergouvernementalen Politiken deutlich wird. Abschließend werden zentrale Herausforderungen des Integrationsprozesses behandelt.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Politikwissenschaft - B - Einführung in die Politikwissenschaft

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die Politikwissenschaft
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 200044
Kursverantwortlicher Dr. rer. pol. Wilhelm Knelangen
Fakultät Wirtschafts-und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung bietet eine Einführung in Grundfragen der Politikwissenschaft
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 4
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Grundkenntnisse der Politik, Gesellschaft, Geschichte, Wirtschaft
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung führt in das Fach Politikwissenschaft ein, das in der Bundesrepublik erst nach dem zweiten Weltkrieg institutionalisiert wurde. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Politik hat an den Universitäten aber eine lange Tradition. In der Vorlesung werden die Grundkategorien und zentrale Begriffe der Politikwissenschaft eingeführt. Außerdem werden die Teilbereiche des Faches von den Lehrenden der Kieler Politikwissenschaft vorgestellt. Abschließend sollen die Perspektiven des weiteren Studiums und der Berufsorientierung behandelt werden.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Politikwissenschaft - B - Einführung in die Politikwissenschaft

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die Politikwissenschaft
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 200044
Kursverantwortlicher Dr. rer. pol. Wilhelm Knelangen
Fakultät Wirtschafts-und Sozialwissenschaftliche Fakultät / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung bietet eine Einführung in Grundfragen der Politikwissenschaft
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 4
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Grundkenntnisse der Politik, Gesellschaft, Geschichte, Wirtschaft
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung führt in das Fach Politikwissenschaft ein, das in der Bundesrepublik erst nach dem zweiten Weltkrieg institutionalisiert wurde. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Politik hat an den Universitäten aber eine lange Tradition. In der Vorlesung werden die Grundkategorien und zentrale Begriffe der Politikwissenschaft eingeführt. Außerdem werden die Teilbereiche des Faches von den Lehrenden der Kieler Politikwissenschaft vorgestellt. Abschließend sollen die Perspektiven des weiteren Studiums und der Berufsorientierung behandelt werden.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Strafprozessrecht im Überblick

 

Allgemeine Information

Kursname Strafprozessrecht im Überblick
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Heinrich
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Introduction to the Common Law

 

General information

Course name Introduction to the Common Law
Course type Lecture
Course code 0020126
Course coordinator Zillmer, M. (or other lecturers)
Faculty Law
Examination office Carmen Thies, Walther-Schücking-Institute
Short summary Introduction to the Common Law.
   

Information about study level

Study level Bachelor
Also possible for Master
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Oral or written exam
Frequency Winter semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements  
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content  
Reading list  
Additional information  

 

Rechtswissenschaft - B M - Völkerrecht II

 

Allgemeine Information

Kursname Völkerrecht II
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Unterschiedlich  
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung baut inhaltlich auf der Veranstaltung Völkerrecht I auf und führt die Studierenden vom allgemeinen in wichtige besondere Bereiche des Völkerrechts.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Vorlesung richtet sich an Studierende der Rechtswissenschaften, Teilnahme an der Vorlesung Völkerrecht I wird empfohlen. Grundkenntnisse des Völkerrechts werden vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Siehe Homepage WSI : http://www.wsi.uni-kiel.de/de
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht oder die/Kursverantwortliche/den Kursverantwortlichen fragen.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Grundzüge der deutschen und europäischen Rechtsgeschichte

 

Allgemeine Information

Kursname Grundzüge der deutschen und europäischen Rechtsgeschichte
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. Augsberg
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Schlagwörter: Rechtsphilosophie
Literatur

 

Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Rechtswissenschaftliche Methodenlehre

 

Allgemeine Information

Kursname Rechtswissenschaftliche Methodenlehre
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. Augsberg
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Siehe UNIVIS
Literatur Friedrich Müller/Ralph Christensen, Juristische Methodik. Bd. I: Grundlegung für die Arbeitsmethoden der Rechtspraxis, Berlin, 10. Aufl. 2009 Claus-Wilhelm Canaris/Karl Larenz, Methodenlehre der Rechtswissenschaft, Berlin u.a., 3. Aufl. 2008 Joachim Vogel, Juristische Methodik, Berlin/New York 1998 Ino Augsberg, Die Lesbarkeit des Rechts. Texttheoretische Lektionen für eine postmoderne juristische Methodologie, Weilerswist 2009
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Internationales Zivilverfahrensrecht

 

Allgemeine Information

Kursname Internationales Zivilverfahrensrecht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Schack
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Einführung in das Internationales Zivilverfahrensrecht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Grundzüge der Rechtsphilosophie und Rechtstheorie

 

Allgemeine Information

Kursname Grundzüge der Rechtsphilosophie und Rechtstheorie
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. Augsberg
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Schlagwörter: Rechtsphilosophie
Literatur Robert Alexy, Begriff und Geltung des Rechts, Freiburg i.Br., 4. Aufl. 2005 Dietmar von der Pfordten, Rechtsphilosophie. Eine Einführung, München 2013 Norbert Hoerster, Was ist Recht? Grundfragen der Rechtsphilosophie, München 2006 Thomas Vesting, Rechtstheorie, Ein Studienbuch, München 2007
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Einführung in die Kriminologie

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die Kriminologie
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Heinrich
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Europarecht II

 

Allgemeine Information

Kursname Europarecht II
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Odendahl (oder Kollegen/Kolleginnen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut 
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung bietet einen Überblick über die verschiedenen speziellen Politikbereiche der EU.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Grundkenntnisse im Europarecht werden vorausgesetzt
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung bietet einen Überblick über die verschiedenen speziellen Politikbereiche der EU, wie beispielsweise Landwirtschaft, Wettbewerbs- und Beihilferecht, Bildung, Kultur etc. Ein weiterer Schwerpunkt sind die zahlreichen Rechte der EU-Bürger sowie Fragen der Wirtschafts- und Währungsunion (Bewältigung der „Euro-Krise“). Hinzu kommen die Bereiche Justizielle Zusammenarbeit und Asyl sowie Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. Neben dem inneren wird also auch das äußere Handeln der EU als internationaler Akteur behandelt.
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Rechtsvergleichung

 

Allgemeine Information

Kursname Rechtsvergleichung
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Alexander Trunk
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache sometimes in English
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Einführung in das deutsche Recht

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in das deutsche Recht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Philip Stöckle (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaft
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Es werden die wesentlichen Gebiete und Grundfragen des deutschen Rechts dargestellt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master/Postgraduierte
Möglich auch für Interessierte nach Absprache mit Vortragendem
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2-stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Veranstaltung ist an ausländische Studierende gerichtet (Erasmus und LL.M), die sich einen Überblick über das deutsche Recht verschaffen möchten.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Ziel ist es, Orientierung in den Strukturen und Institutionen des deutschen Rechts zu vermitteln und dessen praktische Anwendung anzuleiten. Neben der strukturierten Aufarbeitung der Themenbereiche und Problemfelder steht deshalb auch die Arbeit am Fall im Mittelpunkt. Gegenstände der Veranstaltung sind:   • Verfassungsrecht: Verfassungsgeschichte, Staatsorganisationsrecht, Grundrechte und Außenverfassungsrecht • Verwaltungsrecht: Allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht • Zivilrecht: Privatrechtsgeschichte, Einführung in das Bürgerliche Gesetzbuch • Strafrecht: Strafrechtsgeschichte, Einführung in das Strafgesetzbuch • Die juristische Aufarbeitung des Nationalsozialismus und von Verbrechen der DDR
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Staatsrecht III

 

Allgemeine Information

Kursname Staatsrecht III
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. von Arnauld (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Das Grundgesetz verfasst die Bundesrepublik Deutschland als einen für die internationale Kooperation und die europäische Integration offenen Verfassungsstaat. Zunehmend wirken europäische Einigung und Globalisierung auf das deutsche Recht ein. Kompetenzen und Rechtsbindungen der auswärtigen Gewalt sowie die verfassungsrechtlichen "Scharniere" zum Völkerrecht und zum Europarecht stehen im Zentrum der Vorlesung.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache deutsch
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Studierende anderer Fachbereiche, die Interesse an den Bezügen des deutschen Rechts zum Völker- und Europarecht haben, sind willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Siehe Homepage WSI : http://www.wsi.uni-kiel.de/de
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Völkerstrafrecht

 

Allgemeine Information

Kursname Völkerstrafrecht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Odendahl (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Inhalt der Vorlesung ist ein junges Völkerrechtsgebiet, das (nach ersten Anfängen durch die Kriegsverbrecherprozesse von Nürnberg) seit den 1990er Jahren eine bedeutende Entwicklung erfahren hat: die internationale strafrechtliche Verantwortlichkeit des Einzelnen für die Begehung der schwersten völkerrechtlichen Verbrechen.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Studierende der Rechtswissenschaft – auch aus anderen Schwerpunktbereichen - sowie Studierende anderer Fächer, die bereit sind, sich in das Thema einzuarbeiten, sind willkommen. Völkerrechtliche Grundkenntnisse (insb. aus der Vorlesung „Völkerrecht I“) werden als gegeben vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gliedert sich in drei große Teile. Nach einem kurzen historischen Rückblick werden zunächst die vier völkerrechtlichen Verbrechen (Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Aggression) behandelt. Es folgen die allgemeinen Strafbarkeitsvoraussetzungen (Zurechenbarkeit, Täterschaft und Teilnahme, Vorgesetztenverantwortlichkeit, subjektive Tatbestandsvoraussetzungen, Straffreistellungsgründe etc.), um abschließend die einzelnen internationalen Strafgerichte (Internationaler Strafgerichtshof, Jugoslawien- und Ruanda-Tribunale, hybride Tribunale wie das Libanon-Tribunal etc.) zu thematisieren. Insb. im letzten Teil wird auf aktuelle Fälle eingegangen. Eine detaillierte Gliederung der Veranstaltung ist auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts abrufbar.
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Medienstrafrecht

 

Allgemeine Information

Kursname Medienstrafrecht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Heinrich
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Einführung in das Medienstrafrecht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Internationales und Europäisches Strafrecht

 

Allgemeine Information

Kursname Internationales und Europäisches Strafrecht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Güntge
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Einführung in das internationale und europäische Strafrecht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Allgemeine Staatslehre

 

Allgemeine Information

Kursname Allgemeine Staatslehre
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Matz-Lück (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung dient der Vermittlung der allgemeinen, historischen, sozialen, staatstheoretischen und staatsphilosophischen Zusammenhänge des modernen Staates und seiner Rechts- und Verfassungsordnung.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Staaten sind neben Umwälzungen „von innen“, z.B. durch den Wandel der Staats- und Regierungsform, laufend neuen Herausforderungen „von außen“ ausgesetzt, z.B. durch die Globalisierung, durch den Geltungsanspruch der Menschenrechte und Prinzipien guter Regierungsführung. Die Vorlesung führt in die Geschichte der unterschiedlichen Staatstheorien ein und erörtert ihre Wirkung auf die Ausbildung des Verfassungsrechts. Obwohl die Allgemeine Staatslehre den Staat als solchen – d.h. unabhängig von einer konkreten staatlichen Verfassung – in den Blick nimmt, dient das Verfassungsrecht der Bundesrepublik Deutschland als wichtiges Referenzgebiet. Wesentliche Fragen, die die Vorlesung beantworten soll, sind solche nach den Kernmerkmalen eines Staates, der Entstehung und des Untergangs von Staaten, der Unterscheidung zu supranationalen Staatenverbindungen wie der Europäischen Union, der Staatszwecke und der Herausbildung verschiedener Staatsformen sowie der Legitimation und der Bedeutung demokratischer Regierungsformen und der Einhaltung der Menschenrechte. Ferner wird untersucht, welchen Wandel der Begriff und die Inhalte der staatlichen Souveränität durchlaufen haben und welche Bedeutung (National-)Staaten im Zeitalter der Globalisierung (noch) zukommt. Nicht zuletzt angesichts der jüngeren Entwicklungen z.B. in der arabischen Welt und bezüglich der Annektierung der Krim wird besonderes Augenmerk auf die staatstheoretische Erklärung von Revolutionen und das Selbstbestimmungsrecht der Völker sowie die Relevanz der „Anerkennung“ von Staaten oder Regierungen gelegt. Schließlich ist zu diskutieren, bei wem die Kompetenz zur Verfassungsgebung und Verfassungsänderung liegt und wie man Grenzen für Verfassungsänderungen rechtfertigen kann.
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Internationales Privatrecht I

 

Allgemeine Information

Kursname Internationales Privatrecht I
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Alexander Trunk (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Einführung in das internationales Privatrecht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Europarecht I

 

Allgemeine Information

Kursname Europarecht I
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Odendahl (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung gibt einen Überblick über das institutionelle und materielle Recht der Europäischen Union.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Es werden die Grundfreiheiten des Binnenmarkts besprochen, deren Kenntnis für das Verständnis der europäischen Integration unabdingbar ist.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Behandelt werden die Entwicklung der europäischen Integration, die Verteilung der Kompetenzen zwischen der EU und ihren Mitgliedstaaten, die Organe der EU, die Rechtsquellen des EU-Rechts, die Wirkungsweise des EU-Rechts, das Rechtsetzungsverfahren und die wesentlichen Rechtsschutzverfahren. Außerdem werden die Grundfreiheiten des Binnenmarkts besprochen, deren Kenntnis für das Verständnis der europäischen Integration unabdingbar ist.
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Urheberrecht

 

Allgemeine Information

Kursname Urheberrecht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Schack, Haimo
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung  
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte http://www.ipvr.uni-kiel.de/de/ls_schack/dateien/gliederungen/urhr-ws-15
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Völkerrecht I

 

Allgemeine Information

Kursname Völkerrecht I
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Odendahl (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung Völkerrecht I widmet sich den Grundlagen des Völkerrechts.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für Studierende anderer Fachbereiche, die ein Interesse an Fragen des Völkerrechts haben, sind ebenfalls willkommen.
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Im Zentrum stehen die Völkerrechtssubjekte, die Völkerrechtsquellen und die grundlegenden Rechtsprinzipien der internationalen Ordnung. Eine besondere Rolle nehmen die Friedenswahrung und die Arbeit der UNO ein. Die Grundlagen werden dabei immer möglichst mit einem Blick auf aktuelle Ereignisse vermittelt, um die Bedeutung des Völkerrechts für die internationale Praxis aufzuzeigen.
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Romanistik - B M - Traduzione tedesco-italiano (Mittelkurs)

 

Allgemeine Information

Kursname Traduzione tedesco-italiano (Mittelkurs)
Kurstyp Übung
Kurscode 050550
Kursverantwortlicher Dr. Francesca Bravi
Fakultät Philosophische Fakultät / Romanisches Seminar
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5
Bewertung Klausur (benotet)
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Italienisch und Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Literarische Texte deutschsprachiger Autoren und Zeitungsartikel bilden die Arbeitsgrundlage für Übersetzungen ins Italienische. Die Übertragung grammatischer Strukturen und die Wiedergabe stilistischer und lexikalischer Eigentümlichkeiten erhalten einen besonderen Stellenwert.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Romanistik - B M - Traduzione tedesco-italiano (Unterkurs)

 

Allgemeine Information

Kursname Traduzione tedesco-italiano (Unterkurs)
Kurstyp Übung
Kurscode 051216
Kursverantwortlicher Dr. Francesca Bravi
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5
Bewertung Klausur (benotet)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Italienisch und Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Literarische und journalistische Texte deutschsprachiger Autoren bilden die Arbeitsgrundlage für Übersetzungen ins Italienische. Die Übertragung leichter grammatischer Strukturen und die Wiedergabe stilistischer und lexikalischer Eigentümlichkeiten erhalten einen besonderen Stellenwert.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Ur- und Frühgeschichte - B M PhD - Quellen und Formenkunde

 

Allgemeine Information

Kursname Quellen und Formenkunde
Kurstyp Vorlesung
Kurscode GZE-ufge-Bg1/Bv1
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Johannes Müller
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt in der PhilFak
Kurzzusammenfassung Archäologische Quellen wie z.B. Gräber, Siedlungen, Horte und die aus ihnen stammenden Funde werden vorgestellt und auf ihre Datierung und ihren kulturellen Aussagewert untersucht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master, Promovierende
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2
Bewertung regelmäßige Teilnahme
Angebotshäufigkeit jedes Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Am Beispiel von Gesellschaften in Europa und den angrenzenden Gebieten beschreibt die Vorlesung in diachroner oder synchroner Betrachtung die Hauptkategorien archäologischer Quellen (Einzelfunde, Gräber, Siedlungen, Horte, Kultstätten, Werkplätze) und erläutert deren wesentliche Elemente und ihren Aussagewert. Für das entsprechende archäologische Fundmaterial werden innerhalb der Objektgruppen Klassifikationsmerkmale hergeleitet und in einer formenkundlichen Analyse beschrieben.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Volkswirtschaftslehre - B - Grundzüge der makroökonomischen Theorie

 

Allgemeine Information

Kursname Grundzüge der makroökonomischen Theorie
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-Makro
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Modellierung makroökonomischer Modelle
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 10
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie  mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung behandelt die in der makroökonomischen Theorie wichtigsten gesamtwirtschaftlichen Methoden (partial- und totalanalytische Betrachtungsweise gesamtwirtschaftlicher Märkte für geschlossene und offene Volkswirtschaften; komparativ-statische Analyse inländischer und ausländischer Störungen und wirtschaftspolitischer Maßnahmen). Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sollten die Studierenden in der Lage sein, makroökonomische Fragestellungen auf modeltheoretischer Basis bearbeiten zu können.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/

 

Volkswirtschaftslehre - B - Japanische Wirtschaft

 

Allgemeine Information

Kursname Japanische Wirtschaft
Kurstyp Seminar
Kurscode  
Kursverantwortlicher Karin Wiegmann- Lux
Fakultät Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung Umsetzung theoretischen  Wissens anhand des Praxisbeispiels Japan. Beleuchtung vielfältiger Teilbereiche beginnend mit der Wirtschaftsgeschichte bis zu aktuellen Problemen unter besonderer Berücksichtigung der kulturell bedingten Besonderheiten Japans.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor (ab 5. Semester)
Möglich auch für Jedoch auch für Anfänger geeignet, da kein japanspezifisches Wissen vorausgesetzt wird
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Hausarbeit und Vortrag am Semesterende
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Basiswissen Japan, Wirtschaftsgeschichte, Japan Miracle, Industriepolitik und Firmenstrukturen, Handelskriege,  Finanzmarktliberalisierung, Bubble Economy und deren Zusammenbruch, Slow Down, Japans Integration in Asien und die Weltwirtschaft, aktuelle Herausforderungen wie Staatsverschuldung, Energiepolitik, demographische Entwicklung
Literatur Mosk, Carl.: „ Japanese Economic Development“,  Flath, D.: „The Japanese Economy“ ; Hentschel, V. :  „Wirtschaftsgeschichte des modernen Japans „ Bd.1 und 2
Weitere Angaben  

 

Volkswirtschaftslehre - B M - Geld- und Kredittheorie

 

Allgemeine Information

Kursname Geld- und Kredittheorie
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-GeKrTh
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die Modellierung von Geldnachfrage und -angebot
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Alle zwei Jahre im Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gibt einen Überblick über traditionelle Theorien der Geldnachfrage und des Geldangebots. Im weiteren Verlauf der Vorlesung werden geldpolitische Strategien wie die Geldmengensteuerung und die Inflationssteuerung vorgestellt, zusammen mit den geldpolitischen Instrumenten zum Erreichen des jeweiligen Zieles.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/

     

Volkswirtschaftslehre - B M - Makroökonomische Transmissionsmechanismen

 

Allgemeine Information

Kursname Makroökonomische Transmissionsmechanismen 
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-MaTr
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die unterschiedlichen Transmissionskanäle der Geldpolitik
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gibt einen systematischen Überblick über die verschiedenen Kanäle, durch die geldpolitische Maßnahmen in den güterwirtschaftlichen Bereich übertragen werden. Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sollten die Studierenden in der Lage sein, insbesondere monetär orientierte, makroökonomische Literaturbeiträge einzuordnen und nachzuvollziehen, sowie eigenständig die Wirksamkeit geldpolitischer Maßnahmen und Strategien anhand von unterschiedlichen makroökonomischen Paradigmen zu beantworten.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/

 

Volkswirtschaftslehre - B M - Neue Makroökonomik

 

Allgemeine Information

Kursname Neue Makroökonomik
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-NeMa
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die Historie makroökonomischer Modelle mit Schwerpunkt auf Mikrofundierung und Erwartungsbildung
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung behandelt neuere Entwicklungen auf dem Gebiet der makroökonomischen Theorie, insbesondere mikroökonomisch fundierte Ansätze. Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sollten die Studierenden in der Lage sein, makroökonomisch orientierte Literaturbeiträge einzuordnen und nachzuvollziehen, sowie eigenständig gesamtwirtschaftliche Fragestellungen anhand von unterschiedlichen makroökonomischen Paradigmen zu beantworten.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/

 

Volkswirtschaftslehre - B M - Stabilisierungspolitik in offenen Volkswirtschaften

 

Allgemeine Information

Kursname Stabilisierungspolitik in offenen Volkswirtschaften
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-StoV
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die Wirkungen stabilisierungspolitischer Maßnahmen in offenen Volkswirtschaften.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Wirkungen stabilisierungspolitischer Maßnahmen in offenen Volkswirtschaften. Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sollten die Studierenden in der Lage sein, makroökonomische Literaturbeiträge einzuordnen und nachzuvollziehen, sowie eigenständig die Wirksamkeit von geld-und fiskalpolitischen Maßnahmen in offenen Volkswirtschaften zu beantworten.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/