Kursangebot im Sommersemester

Vorbereitung auf eine Ruderpartie, Foto: Horst Brix / Uni Kiel

Die Kurse wurden nach diesem Vorbild benannt: Institut - Studienlevel - Titel

Hier eine Erklärung der Abkürzungen: B - Bachelor / M - Master / PhD - Doktor

Die Kombination von "B M" bedeutet, dass der Kurs jeweils von Bachelor- als auch Masterstudierenden gewählt werden kann.

All subjects - English for Natural Sciences

 

General information

Course name English for Natural Studies
Course type Exercise
Course code FE-SP-EN
Course coordinator Taylor Clarke
Faculty Faculty of Arts and Humanities
Examination office Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Short summary Learn about the terminology in natural sciences.
   

Information about the study level

Study level Bachelor
Also possible for all study levels
   

Informationen about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation Exam
Frequency Summer and Winter term
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements  
   

Informationen about course content, reading list and additional information

Course content

The lecture focus in:

  • Research and Development
  • Design and Testing
  • Manufacturing and Industry
  • Quality Control
  • Safety and Maintenance
  • Careers and Management
Reading list  
Additional information  

Alle Fächer - B M - Grundlagen der Existenzgründung und des strategischen Managements

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagen der Existenzgründung und des strategischen Managements
Kurstyp Seminar
Kurscode FE-BW-EM
Kursverantwortlicher Helmut Ladehoff
Fakultät Zentrum für Schlüsselqualifikationen, Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Teilnehmer/innen erwerben im Seminar betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse anhand des Businessplan-Prozesses, wie sie zur Existenzgründung, aber auch zum Verständnis strategischer Management-Entscheidungen in Unternehmen erforderlich sind.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Kurz-Referat, Teamarbeit Erstellung Businessplan
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Kurzreferat und Businessplan auch in englischer Sprache möglich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Aufgrund ihrer im Studium erlangten Fachkenntnisse und Methodenkompetenzen stehen Geisteswissenschaftler/innen eine Vielzahl interessanter Perspektiven im Rahmen einer freiberuflichen oder gewerblichen Tätigkeit offen. Chancen eröffnen sich beispielsweise für Lektor/innen, freie Journalist/innen, Werbetexter/innen, Dozent/innen, Personal Trainer/innen, Künstler/innen, Übersetzer/innen, Kuratoren/innen, Pädagog/innen und viele andere Professionen. Die Management-Anforderungen bei eigener Existenzgründung decken sich weitgehend mit denen an eine Führungskraft in der Wirtschaft, was bereits auf Gruppenleitungsebene beginnt. In diesem Kurs werden daher die betriebswirtschaftlichen Grundlagen nicht nur für Existenzgründer/innen vermittelt, sondern mit dem Fokus auf Geisteswissenschaftler/innen auch zur Vorbereitung auf die spätere Übernahme von Leitungsaufgaben in Wirtschaftsunternehmen. Dazu gehören Aspekte zur Ideengenerierung und –bewertung, zum Geschäftsmodell, zur Analyse von Markt, Kunden und Wettbewerbern genauso, wie Marketing, Fragen der Standort- und Rechtsformwahl, Personalführung sowie Investition und Finanzierung. Parallel werden nach dem jeweiligen Lernfortschritt Fallstudien zum besseren Verständnis besprochen und zur Verknüpfung der betriebswirtschaftlichen Teilbereiche die bei einer Existenzgründung unabdingbaren Businesspläne in Gruppenarbeit erstellt. Der Stoff wird anhand vieler praktischer Beispiele in unterschiedlichen Lehrformen anschaulich und vor allem praxisnah erarbeitet. 
Die Teilnehmer/innen erwerben im Seminar betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse anhand des Businessplan-Prozesses, wie sie zur Existenzgründung, aber auch zum Verständnis strategischer Management-Entscheidungen in Unternehmen erforderlich sind. Der Kurs soll Geisteswissenschaftler/innen nicht nur zur Existenzgründung befähigen, sondern auch die wesentlichen Aspekte unternehmerischen Denkens und Handelns als Voraussetzung erfolgreichen Arbeitens in Wirtschaftsunternehmen vermitteln. Dies eröffnet den Geisteswissenschaftler/innen eine Vielzahl attraktiver und erfüllender Beschäftigungsmöglichkeiten auch außerhalb des öffentlichen Sektors. Als Prüfungsleistung werden semesterbegleitende Kurzreferate und die in Gruppen zu erarbeitenden Businesspläne, wie sie beispielsweise für (Förder-) Mittelgeber bei Neugründung oder auch bei größeren Veränderungen im Wirtschaftsunternehmen zu erstellen sind, zugrunde gelegt.
Literatur  
Weitere Angaben Anmeldung: http://www.zfs.uni-kiel.de/de/anmeldung-zu-modulen

 

Alle Fächer - B M - Interkulturelle Kompetenz in der Praxis

 

Allgemeine Information

Kursname Interkulturelle Kompetenz in der Praxis
Kurstyp Seminar
Kurscode 7702
Kursverantwortlicher Petra Stützer
Fakultät Zentrum für Schlüsselqualifikationen (Philosophische Fakultät)
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Interkulturelle Kompetenz ist eine Schlüsselkompetenz, die verschiedene Komponenten (Wissen, Fähigkeiten, Werthaltungen) umschließt und in einem individuellen Lernprozess entwickelt werden kann.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 3
Bewertung Präsentation
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache English is possible
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Alle Fächer - B M - Professional Communication

 

General information

Course name Professional Communication
Course type Seminar
Course code FE-KO-PC
Course coordinator Kate Simmons
Faculty Key Skills Centre, Faculty of Arts and Humanities
Examination office Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Short summary In our global society and global markets English is the international language. Communicating in English is an essential key skill for many professions.
   

Information about study level

Study level Bachelor
Also possible for Master
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation

Talk, portfolio, preparing application documents, interviews

Frequency Winter and summer semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language As this is a highly interactive course a B1 (intermediate) level of English is required
   

Information about requirements

Recommended requirements Active participation, work in groups, one talk on an aspect of the seminar, portfolio tasks (weekly) The course includes preparing a curriculum vitae/resume and letter of application and attending/ conducting interviews in English (to be filmed).
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content While addressing the fundamentals of communication theory, this course will provide practical training in • job applications, including interview practice • resumes, letters of application • team building and management styles • negotiations and active listening • cross-cultural awareness • conflict management • networking • presentations
Reading list Donald B. Egolf, Forming Storming Norming Performing: Successful Communication in Groups And Teams (New York 2001) Daniel H. Pink, Drive, The Surprising Truth About What Motivates Us (Edinburgh 2011) Simon Sinek, Start with Why: How Great Leaders Inspire Everyone to Take Action Stephen Covey, The Seven Habits of Highly Effective People Roger Fisher / William Ury, Getting to Yes: Negotiating an Agreement without Giving in (London 1997) Friedrich Glasl, Confronting Conflict: A First-Aid kit for Handling Conflict (Gloucestershire 1999) Marshall B. Rosenberg, Nonviolent Communication: Life-Changing Tools for Healthy Relationships Martin Yate, Ultimate Cover Letters: A Guide to Job Search Letters, Online Applications and Follow-Up Strategies (Avon 2008)
Additional information  

 

Alle Fächer - B M - Wirtschaftlich geführte Einrichtungen und Unternehmen verstehen - Projekte managen

 

Allgemeine Information

Kursname Wirtschaftlich geführte Einrichtungen und Unternehmen verstehen - Projekte managen
Kurstyp Seminar
Kurscode FE-BW-WU
Kursverantwortlicher Helmut Ladehoff
Fakultät Zentrum für Schlüsselqualifikationen, Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt Philosophische Fakultät
Kurzzusammenfassung Erarbeitet wird anhand vieler aktueller praktischer Beispiele und Fallstudien mit Bezug zu den im Kurs vertretenen Hauptfächern das notwendige Rüstzeug, sich als Berufseinsteiger/in schnell in Unternehmen oder in anderen wirtschaftlich geführten Einrichtungen zu orientieren. Darüber hinaus erlangen die Studierenden das Wissen, um unternehmerisches Denken und Handeln nachvollziehen zu können und wirtschaftliche Grundlagen kennenzulernen. Im zweiten Teil einer jeden Veranstaltung werden die Kenntnisse des Projektmanagements erarbeitet. Studium, Wissenschaft und Arbeitswelt erfordern in zunehmend stärkerem Maße effektive Kooperation in Teams. Der Einzelkämpfer ist weniger gefragt; dagegen gewinnen in immer dynamischeren Umfeldern vernetzte Arbeitsstrukturen mehr und mehr an Bedeutung. Die adäquate Organisationsform dafür sind das Projekt und Projektmanagement. Was sind Projekte, welche Instrumente kommen im Rahmen von Projektarbeit zum Einsatz und wie können Projekte effektiv gemanagt werden, sind Fragestellungen dieses Seminars. Insbesondere werden folgende Inhalte behandelt:
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Phasen im Projektablauf und der Projektorganisation
  • Einführung in die Software MS Project als DV-Unterstützung bei der Projektplanung und –überwachung.
  • Was alles in Projekten passieren kann: Stolpersteine und deren Vermeidung
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Kurz-Referat, Teamarbeit Projekt, Klausur
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Kurz-Referat, Teamarbeit Projekt und Beantwortung der in deutsch formulierten Klausuraufgaben auch in englischer Sprache möglich
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Kein Vorwissen, bis auf Deutsch- und Englisch-Sprachkenntnisse erforderlich. Die Veranstaltung richtet sich speziell an alle Nicht-BWL-Studierenden – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Studierenden erwerben grundlegende wirtschaftliche und Projektmanagement-Kenntnisse. Sie wenden die ökonomische Terminologie sicher an und setzen einfachere Modelle und für das Fach typische Lösungsverfahren sachgerecht ein. Die Studierenden können eigenständig kleine Projekte planen, umsetzen, überwachen sowie im Zuge eines systematischen Abschlusses reflektieren und Prozesse wie Ergebnisse präsentieren. Sie beherrschen Techniken, um Projekte zu lenken, auftretende Probleme adäquat zu bewältigen, die Planung dem aktuellen Projektfortschritt anzupassen und Optimierungspotenziale zu heben. Die Studierenden blicken über den Tellerrand des eigenen Faches hinaus und erlangen so berufsbezogene, aber auch in vielen weiteren Lebensbereichen anwendbare Handlungsfähigkeit. Damit wird eine gute Voraussetzung dafür geschaffen, den sich schnell wandelnden Anforderungen langfristig gewachsen zu bleiben. Teamfähigkeit, Eigenverantwortung, Kreativität und Problemlösungskompetenz werden im Rahmen anwendungsorientierten Lernens in interdisziplinären Gruppen ebenso gefördert, wie der Transfer wirtschaftlicher Denkweisen und Methoden in das eigene Studienfach. Mit dem erlangten Wissen und den aufgebauten Schlüsselkompetenzen sind die Studierenden befähigt, wirtschaftlich zu denken und zu handeln sowie kompetent in Projekten mitzuwirken.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Alle Fächer - Begleitseminar Europa macht Schule

 

Allgemeine Information

Kursname  Begleitseminar Europa macht Schule
Kurstyp  Seminar
Kurscode  200248
Kursverantwortlicher  Melanie Korn, Danny Drefahl
Fakultät  Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Im „Europa macht Schule“-Begleitseminar bekommen Erasmus-Studierende die nötige Vorbereitung, um ihr Projekt im Rahmen von „Europa macht Schule“ erfolgreich durchführen zu können. Es werden Grundlagen der Didaktik, Methodik, sowie der Projektplanung vermittelt. Im Zuge dessen werden die verschiedenen Schulsysteme in Europa herangezogen und kritisch hinterfragt.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau  BA,MA
Möglich auch für  -
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS  2,5
Bewertung  Portfolio
Angebotshäufigkeit  Semesterweise
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache  Deutsch (+ Englisch)
Mindestanforderung  Keine
Näheres zur Lehrsprache  -
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  Deutschkenntnisse wünschenswert
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  Grundlagen der Didaktik, Methodik, Projektplanung etc.
Literatur  -
Weitere Angaben  Obligatorisch ist die Teilnahme am Programm „Europa macht Schule“ www.europamachtschule.de

 

Anglistik - B M - Business English

 

Allgemeine Information

Kursname Business English
Kurstyp  
Kurscode FE-SP-EN
Kursverantwortlicher PD Dr. Jens Bahns
Fakultät Englisches Seminar
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Dieses Modul konzentriert sich auf die Vermittlung fachsprachlicher Kompetenzen im Bereich Wirtschaft und Beruf.  Neben einer Auffrischung der allgemeinsprachlichen Kenntnisse auch im Bereich der Grammatik werden insbesondere das Hör -und Leseverstehen berufsspezifischer Texte, der Fachwortschatz  und das korrekte und verständliche Schreiben im beruflichen Kontext gefördert. Thematische Schwerpunkte sind: - formaler Aufbau von Geschäftsbriefen - Verstehen und Verfassen von Anfragen, Angeboten und Bestellungen, Rechnungen, Mahnungen, Memos - Besonderheit der E- Mail Kommunikation - Übungen zum Telefonieren
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch, English
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Studierenden erwerben wirtschaftsbezogene Sprachkenntnisse in aktuellen, an der Praxis orientierten Zusammenhängen. Dabei frischen sie Grammatik- und Vokabelkenntnisse systematisch auf und erweitern diese. Die Studierenden können im beruflichen Kontext korrekt und verständlich schreiben. Sie kennen die wesentlichen Aspekte von Geschäftskorrespondenz, z. B. Briefen, Memos und E-Mails. Sie sind am Ende des Kurses in der Lage, die unterschiedlichen Korrespondenzarten klar und akkurat zu strukturieren und sprachlich angemessen zu formulieren. Im Bereich der mündlichen Kompetenzen lernen die Studierenden zudem, sich bei geschäftlichen Telefonaten kundenorientiert zu verhalten und Geschäftsverhandlungen strukturiert zu führen. Sie können Geschäftsdokumente erstellen und Informationen sachgerecht mündlich präsentieren (Presentation Skills).  Sie gewinnen durch Übernahme verschiedener Rollen Sicherheit und Vertrauen in die Fremdsprache.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Innovationsmanagement: Prozesse und Methoden

 

Allgemeine Information

Kursname Innovationsmanagement: Prozesse und Methoden
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-InnoMProz
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Achim Walter
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Nachhaltiges und profitables Wachstum setzt in vielen Branchen kontinuierliche Innovation voraus. Die Übernahme, Entwicklung und Vermarktung von Innovationen führt jedoch in Unternehmen zu einem fundamentalen Problemfeld. Innovationen erfordern Wandel und Veränderung: Organisationale Routinen, Strukturen und Kompetenzen müssen neu bestimmt und etabliert werden. Wie aber soll ein unternehmensweiter Innovationsprozess initiiert, gestaltet und in Gang gehalten werden? Wie lässt sich der Wandlungs- und Lernbedarf eines Unternehmens im Vorfeld eines innovativen Vorhabens weitgehend zuverlässig bestimmen? Für diese und andere wichtigen Fragen zum Themenfeld "Innovation" möchte die Vorlesung ein grundlegendes Verständnis vermitteln.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Definition, Typisierung und Relevanz von Innovationen
  • Innovationsimpulse und Definition des Innovationsproblems
  • Generierung alternativer Handlungsmöglichkeiten
  • Bildung klarer Innovationsziele - Organisation und Steuerung des Innovationsprozesses
Literatur Hauschildt, Jürgen und Salomo, Sören (2007): Innovationsmanagement, 4. Auflg., München, Vahlen. Aktuelle Forschungsliteratur zum Innovationsmanagement (wird in der Vorlesung bekanntgegeben)
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Finanzierungstheorien

 

Allgemeine Information

Kursname Finanzierungstheorien
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-FinTheo
Kursverantwortlicher Professor Dr. Peter Nippel
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In diesem Modul werden grundlegende Fragen der Finanzierung von Unternehmen und deren Auswirkung auf Preise und Vermögenspositionen aus Sicht der Finanzierungstheorie betrachtet. Dies erfolgt in Form der Analyse von Finanzierungsentscheidungen unter verschiedenen Rahmenbedingungen unter Bezugnahme auf die zentralen modell-theoretischen Arbeiten der Finanzierungstheorie. Wir beginnen mit der präferenzabhängigen Finanzierung einer Unternehmung in der Gründungsphase durch einzelne Beteiligungsgeber und der Betrachtung der Auswirkung der Risikoteilung auf die Investitionspolitik. Dabei beziehen wir schon erstmals das Problem der Informationsasymmetrie ein und betrachten ein Signaling-Gleichgewicht. Anschließend sind die grundlegenden Probleme der externen Eigen- und Fremdfinanzierung bei unvollkommenem Kapitalmarkt Gegenstand. Schließlich werden die konkurrierenden Theorien zu Kapitalstruktur betrachtet, bevor auch die Ausschüttungspolitik von Unternehmen analysiert wird.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für Bachelor
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B2
Näheres zur Lehrsprache Aufgrund des Lehrinhaltes mind. B2 Level
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Vorausgesetzt werden die Kenntnisse, die im Bachelor in den Modulen Finanzwirtschaft I und II vermittelt werden.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  •  Projekt- oder Gründungsfinanzierung: Risikoteilung, Diversifikation und Signaling
  • Beteiligungsfinanzierung und Management-Anreize
  • Kreditfinanzierung
  • Kapitalerhöhung
  • Kapitalstruktur
  • Ausschüttungspolitik
Literatur
  • Hillier/Grinblatt/Titman, Financial Markets und Corporate Strategy, European Edition, 2008, Ch. 14-19.
  • Breuer, Finanzierung, 3. Aufl. 2013
  • Amaro de Matos, Theoretical Foundations of Corporate Finance, 2001 Tirole
  • Theory of Corporate Finance, 2006
  • Weitere Zeitschriftenliteratur wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Verhandlungsmanagement

 

Allgemeine Information

Kursname Verhandlungsmanagement
Kurstyp Vorlesung
Kurscode BWL-VMan
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung In einem theoretischen Teil werden wichtige Grundlagen für das erfolgreiche Verhandeln und für eine überzeugende und zielführende Kommunikation sowie grundlegendes Wissen zum Erstellen und Gestalten von Präsentationsmaterialien mit Hilfe von PowerPoint vermittelt. Im praktischen Teil der Veranstaltung werden die theoretisch erlernten Inhalte in Gruppenarbeit umgesetzt, in einer simulierten Vortrags-/Verhandlungssituation dargestellt und abschließend diskutiert.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Das Harvard-Konzept - Diskussion, Anwendung und „Sonderfälle“ an Hand von Fällen und Beispielen aus der Unternehmenspraxis
  • Technik und Taktik des Verhandlungsmanagements
Literatur Fisher, R., Ury, W. L., Patton, B. M., Das Harvard Konzept – Klassiker der Verhandlungstechnik, 23. Auflage, Frankfurt am Main 2009. Voeth, M., Herbst U., Verhandlungsmanagement – Planung, Steuerung und Analyse, Stuttgart 2009.)
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Personalführung

 

Allgemeine Information

Kursname Personalführung
Kurstyp Vorlesung
Kurscode BWL-PersFhrg
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Das Ziel der Veranstaltung besteht darin, die Studierenden mit Schlüsselkonzepten der Personalführungslehre vertraut zu machen. Unter anderem erfahren sie, welche Motivations- und Wertestrukturen Mitarbeiter typischerweise haben, welche Führungsstile voneinander zu unterscheiden sind und wann sich diese jeweils empfehlen. Vertraut gemacht werden die Studierenden überdies mit Instrumenten, die zur Auswahl von Führungskräften sowie zum Dialog zwischen Führungskräften und Mitarbeitern eingesetzt werden können.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Gegenstand und begriffliche Konzepte der Personalführung
  • Theoretische Orientierungen bei der Erklärung des Führer
  • Geführten-Verhaltens
  • Theoretische Grundlagen der Mitarbeiterbeeinflussung
  • Empirische Führungsstilanalyse
  • Traditionelle normative Konzepte der Personalführung
  • Neuere normative Konzepte der Personalführung
  • Instrumente zur Auswahl von Führungskräften und zur Beeinflussung des Führer-Geführten-Verhaltens
Literatur
  • Hentze, J., Personalführungslehre – Grundlagen, Funktionen und Modelle der Führung, 4. Aufl., Stuttgart 2005.
  • Macharzina, K., Wolf, J., Unternehmensführung – Das internationale Managementwissen – Konzepte, Methoden, Praxis, 9. Aufl., Wiesbaden 2015.
  • Weibler, J., Personalführung, 2. Aufl., München 2012.
  • Wunderer, R., Grunwald, W. (Hrsg.), Führungslehre, Bd. 1, Grundlagen der Führung, Berlin - New York 1984.
Weitere Angaben  

 

Betriebswirtschaftslehre - B M - Entrepreneurship

 

Allgemeine Information

Kursname Entrepreneurship
Kurstyp Vorlesung+Übung
Kurscode BWL-Entre2
Kursverantwortlicher Professor Dr. Achim Walter
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Kurzzusammenfassung Die Freiheit des internationalen Warenverkehrs geht einher mit einer Verschärfung des Wettbewerbs, die ihrerseits Technologie- und Produktlebenszyklen verkürzte. Im Ergebnis steht eine Umwelt, die von zunehmender Dynamik und Komplexität geprägt ist. Einerseits bedingt diese Entwicklung das Absterben bzw. die Verlagerung ganzer Industriezweige, andererseits weckt sie neue Bedürfnisse, bringt neue technologische Möglichkeiten hervor und schafft neue Märkte. Vor diesem Hintergrund ist es Ziel der Vorlesung, Denkansätze und Methoden der Identifikation von technologiebasierten Geschäftschancen, der Bewertung von Märkten und Markteintrittsstrategien sowie der Entwicklung technologiebasierter Neugründungen und Jungunternehmen zu vermitteln.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Master
Möglich auch für Bachelor ab dem dritten Semester
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Die Folien und Literatur sind in englischer Sprache
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte
  • Definition und Rolle des Unternehmers
  • Theoretische Grundlagen eines Wettbewerbsvorteils
  • Identifikation und Bewertung technologiebasierter Geschäftschancen
  • Markteintrittsstrategien technologiebasierter Start-Ups und Ausgründungen (Spin-Offs, Spin-Outs)
  • Unternehmerische Orientierung und Unternehmenswachstum
Literatur
  • Dollinger, M. J., Entrepreneurship: Strategies and Resources, Upper Salle River, N.J., 1999.
  • Stevenson, H. H., Roberts, M. J., Grousbeck, H. I., Bhidè, A. V., New Business Ventures and the Entrepreneur, Boston, 1999.
  • Aktuelle Forschungsliteratur zum Entrepreneurship (Syllabus und Textgrundlage werden am Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben)
Weitere Angaben  

 

Business Administration - B M - Internationalization and Organization

 

General information

Course name Internationalization and Organization
Course type Lecture+Tutorial
Course code BWL-IntlOrga
Course coordinator Professor Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf
Faculty Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Examination office Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Short summary During the last decade international business activities have not only increased in volume but have also changed in their kinds. Due to the increasing transfer of production as well as research and development activities to different countries, questions of strategy, organization and cross-cultural management have increased in importance. This course teaches management and organization theories and concepts useful for designing both traditional and new forms of international business activities.
   

Information about study level

Study level Master
Also possible for Second year Bachelor
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation Exam
Frequency Summer term
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements  
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content
  • Quantitative and qualitative trends in the international business environment - Conceptual and methodological approaches to country culture - Modes of foreign market entry
  • Theoretical approaches for the explanation of different modes of foreign market entry - Strategies of international companies
  • Organization of international companies I: Archetypes of macro structures
  • Organization of international companies II: Empirical studies referring to strategy and structure of international companies
  • Organization of international companies III: Technocratic and person-oriented coordination of international com-panies
Reading list
  • Adler, N. J., International Dimensions of Organizational Behavior, 5th ed., Cincinnati 2007.  
  • Bartlett, C. A., Beamish, P., Transnational Management – Text, Cases, and Readings in Cross Border Management, 6th ed., Boston et al. 2010.  
  • Bartlett, C. A., Ghoshal, S., Managing Across Borders – The Transnational Solution, 2nd ed., Boston 1998.  
  • Egelhoff, W. G. (Ed.), Transforming International Organizations, Cheltenham 1998.  
  • Hill, C. W. L., International Business – Competing in the Global Marketplace, 8th ed., New York NY 2011.
Additional information  

 

Business Administration - B M - Strategic Technology Management

 

General information

Course name Strategic Technology Management
Course type Lecture+Tutorial
Course code BWL-StraTechM
Course coordinator Professor Dr. Carsten Schultz
Faculty Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Examination office Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Short summary In this lecture strategic challenges resulting from the dynamics of the technological development will be discussed. Furthermore appropriate instruments for the definition and implementation of technologies will be illustrated.
   

Information about study level

Study level Master
Also possible for Second year Bachelor
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation Exam
Frequency Summer term
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements  
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content
  • Relevance of technology management and types of technology
  • Dynamic of technology and industry
  • Technology strategy
  • Strategic foresight
  • Technology sourcing
  • Protection strategies
Reading list M. Schilling (2013) Strategic management of technological innovation McGraw Hill, 3rd edition and, in addition, journal articles discussed in the lecture
Additional information  

   

Business Administration - B M - Social Entrepreneurship

 

General information

Course name Social Entrepreneurship
Course type Lecture+Tutorial
Course code BWL-SocEntre
Course coordinator Professor Dr. Petra Dickel
Faculty Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Examination office Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Short summary Social Entrepreneurship refers to the process of pursuing innovative business solutions to social problems. The lecture deals with various aspects of this relatively new research field, in particular the specific challenges of social enterprises and possible solutions to those challenges. A comprehensive overview on the theoretical concepts will be accompanied by using and discussing case studies as practical examples.
   

Information about study level

Study level Master
Also possible for Second year Bachelor
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation Exam
Frequency Summer term
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements None
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content
  • Introduction to social entrepreneurship
  • Opportunities and challenges for social enterprises
  • Social entrepreneurs
  • Social business models
  • Social impact and performance measurement
Reading list
Volkmann, C.; Tokarski, K.; Ernst, K. (2012): Social Entrepreneurship and Social Business - An Introduction and Discussion with Case Studies, Gabler
Additional information  

 

China Studies - B M - Business Chinese I

 

Allgemeine Information

Kursname Business Chinese I
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode SPR-China
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Angelika Messner
Fakultät Institut für Chinastudien / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommer- und Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch, English
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

China Studies - B M - China Sprache, Geschichte und Kultur I

 

Allgemeine Information

Kursname China Sprache, Geschichte und Kultur I
Kurstyp Sprachpraktische Übung
Kurscode SPR - China I
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Angelika Messner
Fakultät Institut für Chinastudien / Philosophische Fakultät
Prüfungsamt  
Kurzzusammenfassung Erfolgreiche Teilnehmer erwerben ein Grundverständnis für die chinesische Sprache sowie Sprech- und Schreibkompetenzen auf Beginners-Niveau.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommer- und Wintersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch, English
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Economics - B M - Monetary Economics

 

General information

Course name Monetary Economics
Course type Lecture
Course code 030066
Course coordinator Prof. Thomas Lux
Faculty Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Examination office Examination office of the Faculty of Business, Economics and Social Sciences
Short summary Evolution of money, concepts of monetary aggregates, theories of money demand and supply, monetary policy strategies and instruments
   

Information about study level

Study level MA
Also possible for Suitable for advanced Bachelors (second year)
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 5
Evaluation Written exam
Frequency Summer term (every two years, starting summer term 2017)
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language recommended B2/C1
   

Information about requirements

Recommended requirements Courses on Introductory Economics and Basic Macroeconomic Theory
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content The lecture provides an overview over the basic concepts of monetary aggregates, theories of demand and supply in the money and credit market, theories of monetary multipliers as well as an introduction to the strategies and instruments of monetary policy in selected countries.
Reading list Will be made available
Additional information  

 

Ecosystem Research - B M - Terrestrial ecozones and ecosystems

 

General information

Course name Terrestrial ecozones and ecosystems
Course type  
Course code S153
Course coordinator Prof. Dr. H.-R. Bork
Faculty Institute for Ecosystem Research
Examination office  
Short summary Global overview of ecozone characteristics (climate, topography, soils and sediments, vegetation, animals, human impact) Presentation  and  analysis  of  the  individual  ecozones  (polar  and subpolar   zone,   boreal   zone,   temperate   and   dry   midlatitudes, subtropics  with  Winter  rain,  humid  subtropics,  dry  tropics  and subtropics, subtropics with Summer rain, humid tropics), evaluation of the human impact in the individual ecozones (past and present) Presentation of case studies Discussion of future development of ecozones and ecosystems.
   

Information about study level

Study level  
Also possible for  
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Report
Frequency summer and winter semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements  
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content Students are familiar with the natural characteristics (climate, topography, soils and sediments, vegetation, animals) and the development (past, present, future) of ecozones and ecosystems; students are familiar with the varieties of human impact and their effects on ecosystems; students are able to differentiate, to interpret and to evaluate natural processes and the effects of specific human activities on global, zonal and regional scales.
Reading list  
Additional information  

 

Ecosystem Research - B M - Freshwater & Wetland Ecosystems – Field Studies

 

General information

Course name Freshwater & Wetland Ecosystems – Field Studies
Course type  
Course code S139
Course coordinator Prof. Dr. K. Dierßen
Faculty Institute for Ecosystem Research
Examination office  
Short summary This module focuses on the structure and function of water ecosystems and wetlands. Focus will be analysis of direct interaction between ecosystem types of special importance for nature and resource conservation. Special attention will be given to the reactions of biocenosis to anthropogenic environmental changes. Students will organise and conduct lab projects in groups, as well as participate in excursions. Reports about data management, analysis and presentation method mark the end of each teaching unit.
   

Information about study level

Study level Bachelor, Master
Also possible for  
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Protocol
Frequency Summer semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Basic knowledge of biology, chemistry, plant alimentation and plant cultivation
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content Students are able to measure principle ecological processes (e.g. Flood dynamics, sedimentation, primary production, etc.) within ecosystems and to recognize the triggering biotic and abiotic structures. They are able to evaluate the possibilities, limits and informative value of field data for ecosystem conservation and management.
Reading list  
Additional information  

 

Ecosystem Research - B M - Terrestrial Ecosystems – Field Studies

 

General information

Course name Terrestrial Ecosystems – Field Studies
Course type  
Course code S115
Course coordinator Prof. Dr. J. Schrautzer
Faculty Institute for Ecosystem Research
Examination office  
Short summary This module focuses on the population/community dynamics and physical processes in terrestrial and semi-terrestrial ecosystems. The course provides knowledge about principal geobotanical techniques, measurements to acquire plant physiological processes, population dynamics of plant species and succession processes within plant communities. Special attention will be given to different restoration concepts currently applied in Central Europe. Exercises are carried out in differently managed forests, wet and dry grasslands, mires and gravel pits.
   

Information about study level

Study level Bachelor, Master
Also possible for  
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Report
Frequency Summer semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Basic knowledge of biology, chemistry, ecology
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content Students are able to measure principle processes within ecosystems and to recognize their biotic and abiotic structure. They are able to evaluate the possibilities, limits and informative value of field data for ecosystem conservation and management.
Reading list  
Additional information  

 

English and North American Studies - Course from the North American Studies

 

General information

Course name North American Studies
Course type Lecture and Seminar
Course code FE-SL-NA
Course coordinator  
Faculty Faculty of Arts and Humanities
Examination office Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Short summary The student choses a North American topic from the area of Political Science, Literature, Cultural Science, Sociology or Geography. For lectures and seminars in the current semester see here: http://www.znas.uni-kiel.de/en
   

Information about study level

Study level Bachelor / Master / PhD
Also possible for Suitable for Bachelors and Masters at all levels
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 7
Evaluation  
Frequency Winter and summer term
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language sound knowledge of English (B2 – C2)
   

Information about requirements

Recommended requirements Suitable for all subjects
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content

 

Reading list Will be made available
Additional information  

Klassische Archäologie - B M - Klassische Archäologie

 

Allgemeine Information

Kursname Grundlagenvorlesung Klassische Archäologie
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Wechselnd
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung  
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau 1.-4. Semester Bachelor
Möglich auch für 5.-6. Semester und Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2
Bewertung Klausur (unbenotet)
Angebotshäufigkeit jedes Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache In Absprache mit dem Dozenten kann die Klausur ggf. auch in einer anderen Sprache als Deutsch abgefasst werden. Hierfür sollte aber vor Antritt des Kurses Kontakt mit dem jeweiligen Dozenten aufgenommen werden.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung vermittelt Grundlagenwissen zu einem spezifischen Themenfeld der Klassischen Archäologie. Anhand zentraler Beispiele soll ein Überblick über die wichtigsten Gattungen gegeben werden. Zum einen soll damit die Denkmälerkenntnis der Studierenden erweitert, zum anderen die Kompetenz vermittelt werden, klassisch-archäologische Objekte einzuordnen und zu interpretieren. In einem 4-semestrigen Rhythmus wird jedes Semester eine Vorlesung zu einem zentralen Themenfeld der Klassischen Archäologie angeboten: griechische Bilderwelt (WS) römische Bilderwelt (SoSe) griechische Urbanistik (WS) römische Urbanistik (SoSe)
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Neuere Deutsche Literatur und Medien - B M - Einführung in die Filmanalyse

 

Allgemeine Information

Kursname Einführung in die Filmanalyse
Kurstyp Proseminar
Kurscode Noch nicht vergeben
Kursverantwortlicher Willem Strank, Eckhard Pabst
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Medienwissenschaftlicher Einführungskurs
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 4-6
Bewertung Test/HA/mdl. Prüfung
Angebotshäufigkeit Jedes Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Vermittlung von Grundkompetenzen der Filmanalyse
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Orientalistik - B M PhD - Islamische Religion und Kulturen

 

Allgemeine Information

Kursname Islamische Religion und Kulturen
Kurstyp Vorlesung
Kurscode 050403
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Lutz Berger
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung führt überblicksartig in die verschiedenen Facetten und die kulturellen Ausprägungen des Islam ein.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für alle Studienlevel
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5
Bewertung Benotete Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Vorlesung richtet sich an StudienanfängerInnen im Fach Islamwissenschaft. Interessierte sind willkommen, es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Ziel der Vorlesung ist es, den TeilnehmerInnen einen ersten Überblick über die Grundbegriffe und Geschichte der islamischen Religion sowie der Kulturgeschichte der nahöstlichen islamischen Welt zu vermitteln. Durch begleitende Lektüre sollen die TeilnehmerInnen diese Kenntnisse zusätzlich festigen und erweitern.
Literatur Jonathan Berkey: The Formation of Islam. Religion and Society in the Near East, Cambridge 2003.   Heinz Halm: Der Islam. Geschichte und Gegenwart, 6. Aufl. München 2005.   Gerhard Endress: Der Islam. Eine Einführung in seine Geschichte, 3. Aufl. München 1997.
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Praktische Philosophie I

 

Allgemeine Information

Kursname Praktische Philosophie I (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 4 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Ludger Heidbrink
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die praktische Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+3 ECTS
Bewertung Take-home-Klausur (5 Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die zentralen Teildisziplinen der praktischen Philosophie, vor allem in die Ethik und die politische Philosophie. Die Ethik beschäftigt sich mit den Problemen moralisch qualifizierbaren Handelns, den Maßstäben seiner Qualifikation und der Begründung moralischer Urteile. Die politische Philosophie untersucht die normativen Prinzipien der institutionellen Ordnung menschlichen Zusammenlebens. Insbesondere werden in ihr Fragen der Legitimation politischer Herrschaft, der normativen Begründung politischer Handlungsinhalte und der Grundstruktur einer gerechten Gesellschaft diskutiert.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Praktische Philosophie II

 

Allgemeine Information

Kursname Praktische Philosophie II (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 6 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Ludger Heidbrink
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Vertiefende Studien in der praktischen Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die zentralen Teildisziplinen der praktischen Philosophie, vor allem in die Ethik und die politische Philosophie. Die Ethik beschäftigt sich mit den Problemen moralisch qualifizierbaren Handelns, den Maßstäben seiner Qualifikation und der Begründung moralischer Urteile. Die politische Philosophie untersucht die normativen Prinzipien der institutionellen Ordnung menschlichen Zusammenlebens. Insbesondere werden in ihr Fragen der Legitimation politischer Herrschaft, der normativen Begründung politischer Handlungsinhalte und der Grundstruktur einer gerechten Gesellschaft diskutiert.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Theoretische Philosophie I

 

Allgemeine Information

Kursname Theoretische Philosophie I (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 3 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dirk Westerkamp
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die theoretische Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+3 ECTS
Bewertung Take-home-Klausur (5 Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die Teildisziplinen der theoretischen Philosophie, vor allem in die Erkenntnistheorie und Sprachphilosophie. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach Bedingungen, Formen und Grenzen menschlichen Wissens, dem Verhältnis von Erkenntnis und Sprache sowie der Bedeutung von Zeichen.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Theoretische Philosophie II

 

Allgemeine Information

Kursname Theoretische Philosophie II (Modul)
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 5 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dirk Westerkamp
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Vertiefende Studien in der Theoretischen Philosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10Seiten) im Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul vertieft die Studieninhalte des Basismoduls "Theoretische Philosophie I" und erweitert sie um andere Teildisziplinen der theoretischen Philosophie wie Metaphysik und Ästhetik. Im Mittelpunkt steht wie im Basismodul die Auseinandersetzung mit exemplarischen historischen Texten und zentralen systematischen Fragestellungen.
Literatur  
Weitere Angaben  

   

Philosophie - B M - Geschichte der Philosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Geschichte der Philosophie (Modul)
Kurstyp Seminare
Kurscode PHF-phil BA 2 (Modulbezeichnung)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Dirk Westerkamp
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Zentrale Themen der Philosophie der Antike/des Mittelalters oder der Neuzeit
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 3+3ECTS
Bewertung Seminarprotokoll
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul vermittelt einen Überblick über die Epochen der abendländischen Philosophiegeschichte (Antike, Mittelalter, Neuzeit, Philosophie des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart). Im Mittelpunkt der Teilmodule steht das Studium eines für die jeweilige Epoche zentralen, philosophiegeschichtlich wirkmächtigen Werks oder einer philosophischen Strömung bzw. Schule oder die Auseinandersetzung mit einer exemplarischen Problemstellung bzw. Kontroverse einer Epoche.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Kulturphilosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Kulturphilosophie
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 7 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Ralf Konersmann
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Kulturphilosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) oder Referat oder Essay (10 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Min.) im Rahmen des Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die Kulturphilosophie. Im Mittelpunkt steht die kulturelle Orientierung und Situierung des Menschen. Ausgehend von exemplarischen Texten thematisiert das Modul die kulturelle Konstitution von Sinn, Wissen und Rationalität und die Vermitteltheit menschlicher Orientierung.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Naturphilosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Naturphilosophie
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 7 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Konrad Ott
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Naturphilosophie und Umweltethik
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) oder Referat oder Essay (10 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Min.) im Rahmen des Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das interdisziplinär ausgerichtete Modul führt anhand exemplarischer Autoren und ihrer Werke ein in klassische und moderne Reflexionen des Naturbegriffs: Darunter fallen traditionelle Positionen der Naturphilosophie ebenso wie zeitgenössischen Theorien der Ökologie und Umwelt. Dabei werden u.a. begriffliche, methodische und anwendungsbezogene Fragestellungen behandelt.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Philosophie - B M - Wissenschaftsphilosophie

 

Allgemeine Information

Kursname Wissenschaftsphilosophie
Kurstyp Vorlesungen und Seminare
Kurscode PHF-phil BA 7 (Modul)
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Christine Blättler
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät
Kurzzusammenfassung Einführung in die Wissenschaftsphilosophie
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2+4 ECTS
Bewertung Hausarbeit (10 Seiten) oder Referat oder Essay (10 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Min.) im Rahmen des Seminar
Angebotshäufigkeit Winter- und Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache Gute Deutschkenntnisse B2-C2 sind hilfreich.
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Das Modul richtet sich an Philosophie-Studierende. Studierende anderer Schwerpunkt- und Fachbereiche sind aber ebenfalls herzlich willkommen.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Das Modul bietet eine Einführung in die Wissenschaftsphilosophie. Gegenstand sind die spezifischen Problemstellungen dieses Teilbereichs der Philosophie: Fragen von Wissen, Wissenschaft und Technik, wie sie in den Grundlagentexten und ihrer Rezeption von der Antike bis in die Gegenwart verhandelt werden. Dabei wird von einem Wissenschaftsverständnis ausgegangen, dass alle Disziplinen einschließt (also Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften umfasst).
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Völkerrecht II

 

Allgemeine Information

Kursname Völkerrecht II
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Unterschiedlich  
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung baut inhaltlich auf der Veranstaltung Völkerrecht I auf und führt die Studierenden vom allgemeinen in wichtige besondere Bereiche des Völkerrechts.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Die Vorlesung richtet sich an Studierende der Rechtswissenschaften, Teilnahme an der Vorlesung Völkerrecht I wird empfohlen. Grundkenntnisse des Völkerrechts werden vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Siehe Homepage WSI : http://www.wsi.uni-kiel.de/de
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht oder die/Kursverantwortliche/den Kursverantwortlichen fragen.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Internationales Zivilverfahrensrecht

 

Allgemeine Information

Kursname Internationales Zivilverfahrensrecht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Schack
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Einführung in das Internationales Zivilverfahrensrecht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - International Law of the Sea

 

General information

Course name International Law of the Sea
Course type Lecture
Course code 020028
Course coordinator Prof. Dr. Matz-Lück
Faculty Law
Examination office Petra Gnadt/Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Short summary The lecture serves as an introduction to the international law of the sea.
   

Information about study level

Study level Bachelor
Also possible for Master, All law students
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Oral or written exam
Frequency Summer semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Students should have already participated in the lectures Public International Law and International Environmental Law
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content The oceans are subject to various uses – navigation, oil and gas exploitation, fishing – and pressures – overexploitation, destruction of habitats, pollution from various sources, acidification – which threaten their vital functions. Finding a balance between different legitimate uses and environmental protection is the overarching aim of legal instruments dealing with the law of the sea. The lecture largely leans onto the UN Convention on the Law of the Sea for explaining the division of the seas into different maritime zones (internal waters, territorial sea, archipelagic waters, contiguous zone, Exclusive Economic Zone, continental shelf, high seas, “the Area”) and, particularly, the degree to which States exercise jurisdictional rights within these zones. As far as rights and obligations of States are concerned, the lecture inter alia deals with navigation, the protection of the marine environment, and marine scientific research. The lecture introduces to dispute settlement related to questions of the law of the sea and gives examples for its practical relevance.
Reading list The syllabus and a reading list will be made public at the beginning of the lecture.
Additional information  

 

Rechtswissenschaft - B M - International Dispute Settlement

 

General information

Course name International Dispute Settlement (Friedliche Streitbeilegung)
Course type Lecture
Course code  
Course coordinator Prof. Dr. Odendahl
Faculty Law
Examination office Samira Wagner/Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Short summary The focus of the lecture is on the various mechanisms of peaceful settlement of disputes between states.
   

Information about study level

Study level Bachelor
Also possible for Master, All law students
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Oral or written exam
Frequency Summer semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements Basic knowledge of international law (esp. as taught in the winter semester in “Völkerrecht I”) will be taken as a given.
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content The focus of the lecture is on the various mechanisms of peaceful settlement of disputes between states. There are two broad categories of mechanisms available: diplomatic or political mechanisms for the settlement of disputes (notification, consultation, negotiation, good offices, mediation, inquiry, conciliation) or judicial mechanisms (arbitration, International Court of Justice, other international courts as well as international legal fora). Finally, the new mechanisms of dispute settlement between states and individuals in the areas of human rights law and of international investment law will be scrutinized. The lecture connects the transfer of knowledge with analyzing several practical examples. A detailed outline of the lecture is available online at the website of the Walther Schücking Institute (www.wsi.uni-kiel.de).
Reading list An index of relevant literature will be published online at the website of the Walther Schuecking Institute (www.wsi.uni-kiel.de).
Additional information  

 

Rechtswissenschaft - B M - Völkerstrafrecht

 

Allgemeine Information

Kursname Völkerstrafrecht
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Odendahl (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Inhalt der Vorlesung ist ein junges Völkerrechtsgebiet, das (nach ersten Anfängen durch die Kriegsverbrecherprozesse von Nürnberg) seit den 1990er Jahren eine bedeutende Entwicklung erfahren hat: die internationale strafrechtliche Verantwortlichkeit des Einzelnen für die Begehung der schwersten völkerrechtlichen Verbrechen.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Studierende der Rechtswissenschaft – auch aus anderen Schwerpunktbereichen - sowie Studierende anderer Fächer, die bereit sind, sich in das Thema einzuarbeiten, sind willkommen. Völkerrechtliche Grundkenntnisse (insb. aus der Vorlesung „Völkerrecht I“) werden als gegeben vorausgesetzt.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gliedert sich in drei große Teile. Nach einem kurzen historischen Rückblick werden zunächst die vier völkerrechtlichen Verbrechen (Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Aggression) behandelt. Es folgen die allgemeinen Strafbarkeitsvoraussetzungen (Zurechenbarkeit, Täterschaft und Teilnahme, Vorgesetztenverantwortlichkeit, subjektive Tatbestandsvoraussetzungen, Straffreistellungsgründe etc.), um abschließend die einzelnen internationalen Strafgerichte (Internationaler Strafgerichtshof, Jugoslawien- und Ruanda-Tribunale, hybride Tribunale wie das Libanon-Tribunal etc.) zu thematisieren. Insb. im letzten Teil wird auf aktuelle Fälle eingegangen. Eine detaillierte Gliederung der Veranstaltung ist auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts abrufbar.
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Peace and Security in International Law

 

General information

Course name Peace and Security in International Law
Course type Lecture
Course code  
Course coordinator Prof. Dr. von Arnauld, Andreas
Faculty Law
Examination office Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Short summary  
   

Information about study level

Study level Bachelor
Also possible for Master, All law students
   

Information about credit points, evaluation and frequency

ECTS 6
Evaluation Oral or written exam
Frequency Summer semester
   

Information about teaching language

Teaching language English
Minimum language requirement B1
Further information on the teaching language  
   

Information about requirements

Recommended requirements  
   

Information about course content, reading list and additional information

Course Content http://www.wsi.uni-kiel.de/de
Reading list  
Additional information  

 

Rechtswissenschaft - B M - Internationales Privatrecht I

 

Allgemeine Information

Kursname Internationales Privatrecht I
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Alexander Trunk (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Einführung in das internationales Privatrecht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen  
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte  
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Rechtswissenschaft - B M - Europarecht I

 

Allgemeine Information

Kursname Europarecht I
Kurstyp Vorlesung
Kurscode  
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Odendahl (oder Kolleginnen/Kollegen)
Fakultät Rechtswissenschaften
Prüfungsamt Carmen Thies, Walther-Schücking-Institut
Kurzzusammenfassung Die Vorlesung gibt einen Überblick über das institutionelle und materielle Recht der Europäischen Union.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor/Master
Möglich auch für  
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 6
Bewertung Klausur (2stündig)
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Es werden die Grundfreiheiten des Binnenmarkts besprochen, deren Kenntnis für das Verständnis der europäischen Integration unabdingbar ist.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Behandelt werden die Entwicklung der europäischen Integration, die Verteilung der Kompetenzen zwischen der EU und ihren Mitgliedstaaten, die Organe der EU, die Rechtsquellen des EU-Rechts, die Wirkungsweise des EU-Rechts, das Rechtsetzungsverfahren und die wesentlichen Rechtsschutzverfahren. Außerdem werden die Grundfreiheiten des Binnenmarkts besprochen, deren Kenntnis für das Verständnis der europäischen Integration unabdingbar ist.
Literatur Hinweise zur Literatur werden auf der Homepage des Walther-Schücking-Instituts veröffentlicht.
Weitere Angaben  

 

Romanistik - B M - Beisprache Mittelkurs Französisch

 

Allgemeine Information

Kursname Beisprache Mittelkurs Französisch
Kurstyp Sprachkurs
Kurscode Pfe-BSP2.2
Kursverantwortlicher  
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt
Kurzzusammenfassung Französisch-Sprachkurs für Anfänger (A2)
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2,5 ECTS
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Französisch und Deutsch
Mindestanforderung Französisch A1, Deutsch B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Eine vorangegangene Teilnahme am Unterkurs wird empfohlen
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Fortsetzung von Beisprache Unterkurs Französisch (A1)
Literatur  
Weitere Angaben Für weitere Informationen, bitte Frau Karpen kontaktieren

 

Romanistik - B M - Curso de conversación

 

Información general

Nombre de la asignatura Curso de conversación
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua.
Código 050712
Profesor Paola Blatter-Chan
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen En este curso los estudiantes obtendrán las herramientas necesarias para expresarse oralmente de forma adecuada en ciertos contextos informales y semi-formales a partir de la lectura y comentario de textos periodísticos y literarios de nivel B1 (MCER) y del acercamiento a otros materiales didácticos como películas.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS  
Evaluación  
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado A2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Dinámicas Urbanas y lingüísticas

 

Información general

Nombre de la asignatura Dinámicas Urbanas y lingüísticas:  Identidad, lengua  y diversidad en Buenos Aires  y Bilbao - Hiri Dinamika eta hizkuntza: Identitatea, hizkuntza eta aniztasuna Buenos Airesen eta Bilbon
Tipo de asignatura Seminario de Cultura y civilización. Mundo hispánico  IK2.1
Código 051172
Profesor Facundo Reyna Muniáin
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen En este seminario trabajaremos sobre los diferentes aspectos implicados en la constitución de la diversidad lingüística y cultural del espacio urbano contemporáneo del mundo hispánico. Para ello abordaremos dos casos con claras diferencias pero también numerosos aspectos en común: las ciudades de Buenos Aires y Bilbao.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Exposición oral y trabajo escrito.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres con temática diferente.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado A2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - España vs. Hispanoamérica

 

Información general

Nombre de la asignatura España vs. Hispanoamérica
Tipo de asignatura Seminario de cultura y civilización. Mundo hispánico  IK2.1.
Código 051246
Profesor Jordi Joan Cassany Bates
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen ¿Qué tienen en común España e Hispanoamérica? ¿Comparten una “cultura hispánica”? Esta cuestión será el centro de interés del curso, que tiene por objetivo principal explorar España y su(s) cultura(s). Compararemos distintas áreas culturales en España y en los países hispanoamericanos (geografía, historia, administración y política, creencias y valores, lenguas, arte y ciencia, fiestas y espectáculos, vida cotidiana, sociedad y bienestar, infraestructuras y economía), buscando similitudes y diferencias.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5/5
Evaluación Exposición oral y trabajo escrito.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres con temática diferente.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B1
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Español Nivel básico (II)

 

Información general

Nombre de la asignatura Español Nivel básico (II)
Tipo de asignatura Curso de lengua complementaria BSP2.2
Código 050998
Profesor María Teresa Pineda
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Esta asignatura es la segunda parte del módulo ‘Español como lengua complementaria. Nivel básico’ para otros grados universitarios diferentes del de filología hispánica. Comenzando desde el nivel A1, se trabajan las destrezas lingüísticas de la comprensión y expresión oral y escrita del nivel A2 (MCER).
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Examen final del módulo al final del semestre de verano.
Regularidad de oferta Ofertada en el semestre de verano.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Predominantemente español
Nivel lingüístico recomendado A1
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados Haber cursado la asignatura Beisprache Unterkurs Spanisch BSP2.1
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos  
Bibliografía Vía rápida. Libro del alumno. ISBN: 9788484436553 y Vía rápida. Cuaderno de ejercicios. ISBN: 9788484436560
Otros  

 

Romanistik - B M - Español Nivel medio (II)

 

Información general

Nombre de la asignatura Español Nivel medio (II)
Tipo de asignatura Curso de lengua complementaria BSP4.2
Código

 

Profesor Facundo Reyna Muniáin
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Esta asignatura es la segunda parte del módulo ‘Español como lengua complementaria. Nivel Medio’ para otros grados universitarios diferentes del de filología hispánica. Comenzando desde el nivel A2, se trabajan las destrezas lingüísticas de la comprensión y expresión oral y escrita del nivel B1 (MCER).
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Máster
También apropiada para Bachelor
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Examen final del módulo al finalizar el semestre.
Regularidad de oferta Ofertada en el semestre de verano.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado A2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados Haber cursado la asignatura Beisprache Unterkurs Spanisch BSP4.1
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos  
Bibliografía Vía rápida. Libro del alumno. ISBN: 9788484436553 y Vía rápida. Cuaderno de ejercicios. ISBN: 9788484436560
Otros  

 

Romanistik - B M - Gramática y ejercicios Español medio

 

Información general

Nombre de la asignatura Gramática y ejercicios Español medio
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua.
Código

050836

Profesor Dr. Ana Isabel Erdozáin
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Este curso se apoya en los cursos Gramática I y y Trainingskurs Spanisch II yse dirige a los estudiantes del módulo SPR2. Su finalidad es que los estudiantes conozcan, comprendan y apliquen correctamente los conocimientos gramaticales correspondientes al nivel B2 (Marco Europeo de Referencia para las Lenguas). Dichos conocimientos se tratarán de forma contextualizada y se contemplarán las cuatro destrezas lingüísticas básicas: comprensión oral, expression oral, comprensión escrita y expresión escrita. A lo largo del curso, se realizarán al menos dos controles que fomentarán y evaluarán la adquisición de los temas gramaticales tratados.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS  
Evaluación Examen.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B1
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía Concha Moreno García et al., Gramática. Avanzado B2. Anaya E.L.E. EN. Anaya, 2007. ISBN: 978-84-667-6433-9
Otros  

 

Romanistik - B M - Gramática y ejercicios Español intermedio

 

Información general

Nombre de la asignatura Gramática y ejercicios Español intermedio
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua
Código 051197
Profesor Jimena Hernández Alcalá
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Esta asignatura se dirige a aquellos estudiantes de español que desean reforzar y profundizar sus conocimientos gramaticales y de expresión oral y escrita correspondientes al nivel B1 del MCER (Marco Común Europeo de Referencia para las Lenguas). Entre los principales temas gramaticales están: los tiempos del pasado, el imperativo, el futuro simple y el condicional simple.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS  
Evaluación Examen.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado A2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Gramática y ejercicios Español superior

 

Información general

Nombre de la asignatura Gramática y ejercicios Español superior
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua
Código 050919
Profesor Dr. Paloma Fernández
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Curso dirigido a estudiantes de Máster que deseen profundizar sus conocimientos de gramática a nivel de usuario competente (C1). Las clases se impartirán en español y el método de aprendizaje estará enmarcado en un contexto comunicativo, es decir, predominará la interactuación con el docente y los compañeros. El curso constituye un sólido e imprescindible apoyo para los cursos de Redacción y Traducción (Oberkurs), así como para el curso final de lengua del Máster, el Qualifikationssprachkurs QU5.3.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS  
Evaluación  
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía Se recomienda expresamente la adquisición de un buen libro de gramática del nivel C1 (entre otras editoriales, de Edelsa, Edinumen, Anaya o SGEL)
Otros  

 

Romanistik - B M - Intercomprensión románica: Del castellano al italiano

 

Información general

Nombre de la asignatura

Intercomprensión románica: Del castellano al italiano

Tipo de asignatura

Seminario de lingüística hispánica. FACH2.1, LING3.3/4.3/5.3

Código

050549

Profesor

Jordi Joan Cassany Bates

Facultad

Facultad de Filosofía y Letras

Oficina de exámenes

Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät

Breve resumen

En esta asignatura profundizaremos en el estudio de la lingüística hispánica de una manera práctica e inesperada: “aprendiendo” castellano antiguo e italiano. Leeremos y escucharemos textos en estas variedades románicas, trataremos de comprenderlos, los traduciremos al castellano (moderno) y los compararemos. De esta manera analizaremos la grafía, fonética, fonología, morfología, sintaxis y léxico del romance actual de Castilla (lingüística interna) desde una nueva óptica, descubriendo sus particularidades y similitudes respecto de los romances hermanos del pasado y del presente (lingüística comparada diacrónica y sincrónica).

 

 

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios

Bachelor

También apropiada para

Máster

 

 

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS

2,5/5

Evaluación

Exposición oral y trabajo escrito.

Regularidad de oferta

Ofertada todos los semestres con temática diferente.

 

 

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte

Español

Nivel lingüístico recomendado

B1

Otras indicaciones

 

 

 

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados

 

 

 

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos

Se darán a conocer el primer día de clase.

Bibliografía

 

Otros

 

 

Romanistik - B M - Lenguaje y religiosidad popular en el mundo hispánico

 

Información general

Nombre de la asignatura Lenguaje y religiosidad popular en el mundo hispánico
Tipo de asignatura Seminario superior de lingüística hispánica LING3.2
Código 051123
Profesor Dr. Joachim Steffen
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Vírgenes y santos, hechiceros y brujas chupadoras... la religiosidad popular cuenta con un sinnúmero de expresiones distintas en el mundo hispánico. Algunas de ellas están relacionadas con la iglesia católica, en cambio otras tienen sus raíces en creencias más locales y muchas veces las diferentes corrientes confluyen en costumbres y cultos sincréticos. En el curso vamos a acercarnos a este tema tan variado desde una perspectiva lingüística, a partir de documentos históricos del Santo Oficio de la Inquisición en México de los siglos XVII a XVIII y otras fuentes más recientes de diferentes países de habla hispana.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 5
Evaluación Exposición oral y trabajo escrito.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres con temática diferente.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B1
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Literatura del exilio republicano español de 1939

 

Información general

Nombre de la asignatura Literatura del exilio republicano español de 1939: Max Aub en diálogo con Georg Simmel y María Zambrano
Tipo de asignatura Seminario de literatura española. FACH2.2, LIT3.3/4.3/5.3
Código 051050
Profesor Dr. Ana Isabel Erdozáin
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Después de su huida de España ante el ascenso al poder del dictador Francisco Franco, Max Aub (París, 1903 – México, 1972) inició su exilio en Francia, donde sufrió los horrores del internamiento en campos de concentración nazis, y lo completó en México. En este curso nos aproximaremos al conjunto narrativo Laberinto mágico centrándonos en la narración Campo de sangre. Asimismo, nos ocuparemos de su relato El remate (1961), su libro de poemas Diario de Djelfa (1944) y su diario La gallina ciega (1971). El concepción del ‘exilio’ de M. Zambrano, así como las ideas sobre el ‘extraño’ de G. Simmel proporcionan el marco teórico-referencial para el análisis literario.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5/5.
Evaluación Exposición oral y trabajo escrito.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres con temática diferente.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B1
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía Se dará a conocer el primer día de clase.
Otros  

 

Romanistik - B M - Redacción español (Nivel superior)

 

Información general

Nombre de la asignatura Redacción español (Nivel superior)
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua. SPR4.2
Código 050832
Profesor Facundo Reyna Muniáin
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Siguiendo la tipología textual ya estudiada, se escribirán redacciones interpretativas y creativas donde prime la claridad, la fluidez y la coherencia entre el fondo y la forma. Especialmente se tendrá en cuenta el registro lingüístico y el tono que requiere cada texto. El nivel de lengua que se irá adquiriendo es C1 (MCER).
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Máster
También apropiada para Bachelor
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Promedio de las redacciones que se elaborarán a lo largo del semestre y examen.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Redacción español (Nivel básico)

 

Información general

Nombre de la asignatura Redacción español (Nivel básico)
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua. SPR1.4
Código 050729
Profesor Jordi Joan Cassany Bates
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen En este curso los alumnos leerán, analizarán y elaborarán sencillos textos escritos con diferentes tipos de discurso (instrucción, narración, descripción y exposición), tanto argumentativos como no. Al mismo tiempo, reflexionarán sobre la comunicación escrita, aprenderán técnicas de lectura y de escritura y mejorarán su castellano practicando, especialmente, ciertos contenidos gramaticales del nivel B1 (MCER).
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Examen.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado A2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Redacción español (Nivel medio)

 

Información general

Nombre de la asignatura Redacción español (Nivel medio)
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua. SPR2.1
Código 051510
Profesor Isabel Murillo Wilstermann
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen El curso Redacción tiene como objetivo practicar la producción escrita de diversos tipos de textos, teniendo como referencia las competencias de la expresión escrita correspondientes al nivel B2 (MCER).
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Examen.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B1
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Traducción alemán-español (Oberkurs)

 

Información general

Nombre de la asignatura Traducción alemán-español (Oberkurs)
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua SPR4.1
Código 051189
Profesor Jimena Hernández Alcalá
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Considerando la traducción como un ejercicio de práctica de la lengua, se traducirán diversos textos, periodísticos y literarios, tratándose temas, estructuras gramaticales y vocabulario correspondientes al nivel C1 (MCER).
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Máster
También apropiada para Bachelor
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Examen.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Traducción alemán-español (Mittelkurs)

 

Información general

Nombre de la asignatura Traducción alemán-español (Mittelkurs)
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua SPR2.2
Código 050828
Profesor Facundo Reyna Muniáin
Facultad Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen Considerando la traducción como un ejercicio de práctica de la lengua, en esta asignatura se traducirán diversos textos, mayoritariamente de revistas y/o periódicos, tratándose temas, estructuras gramaticales y vocabulario correspondientes al nivel B2 (MCER).
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación Examen.
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado B1
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Romanistik - B M - Traducción alemán-español (Unterkurs)

 

Información general

Nombre de la asignatura Traducción alemán-español (Unterkurs)
Tipo de asignatura Ejercicios de práctica de la lengua SPR1.3
Código 050961
Profesor Dr. Paloma Fernández
Facultad Philosophische Fakultät – Facultad de Filosofía y Letras
Oficina de exámenes Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät
Breve resumen En este curso se darán las pautas para la traducción de diferentes tipos de textos de nivel B1, especialmente periodísticos y literarios, y se tratarán los aspectos gramaticales, sintácticos y léxicos correspondientes haciendo hincapié en la importancia del aprendizaje del léxico.
   

Información sobre el nivel de estudios

Nivel de estudios Bachelor
También apropiada para Máster
   

Informaciones sobre créditos, evaluación y regularidad de oferta

ECTS 2,5
Evaluación  
Regularidad de oferta Ofertada todos los semestres.
   

Información sobre la lengua en que se imparte

Lengua en que se imparte Español
Nivel lingüístico recomendado A2
Otras indicaciones  
   

Información sobre los requisitos para cursar la asignatura

Requisitos recomendados  
   

Informaciones sobre contenidos, bibliografía y otros aspectos

Contenidos Se darán a conocer el primer día de clase.
Bibliografía  
Otros  

 

Ur- und Frühgeschichte - B M PhD - Quellen und Formenkunde

 

Allgemeine Information

Kursname Quellen und Formenkunde
Kurstyp Vorlesung
Kurscode GZE-ufge-Bg1/Bv1
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Johannes Müller
Fakultät Philosophische Fakultät
Prüfungsamt Gemeinsames Prüfungsamt in der PhilFak
Kurzzusammenfassung Archäologische Quellen wie z.B. Gräber, Siedlungen, Horte und die aus ihnen stammenden Funde werden vorgestellt und auf ihre Datierung und ihren kulturellen Aussagewert untersucht.
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Master, Promovierende
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 2
Bewertung regelmäßige Teilnahme
Angebotshäufigkeit jedes Semester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen keine
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Am Beispiel von Gesellschaften in Europa und den angrenzenden Gebieten beschreibt die Vorlesung in diachroner oder synchroner Betrachtung die Hauptkategorien archäologischer Quellen (Einzelfunde, Gräber, Siedlungen, Horte, Kultstätten, Werkplätze) und erläutert deren wesentliche Elemente und ihren Aussagewert. Für das entsprechende archäologische Fundmaterial werden innerhalb der Objektgruppen Klassifikationsmerkmale hergeleitet und in einer formenkundlichen Analyse beschrieben.
Literatur  
Weitere Angaben  

 

Volkswirtschaftslehre - B M - Geld- und Kredittheorie

 

Allgemeine Information

Kursname Geld- und Kredittheorie
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-GeKrTh
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die Modellierung von Geldnachfrage und -angebot
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Alle zwei Jahre im Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gibt einen Überblick über traditionelle Theorien der Geldnachfrage und des Geldangebots. Im weiteren Verlauf der Vorlesung werden geldpolitische Strategien wie die Geldmengensteuerung und die Inflationssteuerung vorgestellt, zusammen mit den geldpolitischen Instrumenten zum Erreichen des jeweiligen Zieles.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/

     

Volkswirtschaftslehre - B M - Makroökonomische Transmissionsmechanismen

 

Allgemeine Information

Kursname Makroökonomische Transmissionsmechanismen 
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-MaTr
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die unterschiedlichen Transmissionskanäle der Geldpolitik
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung gibt einen systematischen Überblick über die verschiedenen Kanäle, durch die geldpolitische Maßnahmen in den güterwirtschaftlichen Bereich übertragen werden. Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sollten die Studierenden in der Lage sein, insbesondere monetär orientierte, makroökonomische Literaturbeiträge einzuordnen und nachzuvollziehen, sowie eigenständig die Wirksamkeit geldpolitischer Maßnahmen und Strategien anhand von unterschiedlichen makroökonomischen Paradigmen zu beantworten.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/

 

Volkswirtschaftslehre - B M - Neue Makroökonomik

 

Allgemeine Information

Kursname Neue Makroökonomik
Kurstyp Vorlesung mit Übung
Kurscode VWL-MaAm-NeMa
Kursverantwortlicher Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsamt Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Kurzzusammenfassung Überblick über die Historie makroökonomischer Modelle mit Schwerpunkt auf Mikrofundierung und Erwartungsbildung
   

Information über das Studienniveau

Studienniveau Bachelor
Möglich auch für Im Nebenfach der Bachelor-Studiengänge Mathematik, Informatik und Geographie; in den Master-Studienfächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaft/Politik; im Master- Studiengang Wirtschaftschemie
   

Informationen über Leistungspunkte, Bewertung und Angebotshäufigkeit

ECTS 5
Bewertung Klausur
Angebotshäufigkeit Sommersemester
   

Information über die Lehrsprache

Lehrsprache Deutsch
Mindestanforderung B1
Näheres zur Lehrsprache  
   

Information über die Zugangsvoraussetzungen

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen Fortgeschrittene Kenntnisse aus einer Einführungsveranstaltung zur Makroökonomik. Grundkenntnisse der Mathematik (für Ökonomen) und aus den Einführungsveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre sowie mikroökonomischen Theorie.
   

Informationen über Lehrinhalte, Literatur und weitere Angaben

Lehrinhalte Die Vorlesung behandelt neuere Entwicklungen auf dem Gebiet der makroökonomischen Theorie, insbesondere mikroökonomisch fundierte Ansätze. Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sollten die Studierenden in der Lage sein, makroökonomisch orientierte Literaturbeiträge einzuordnen und nachzuvollziehen, sowie eigenständig gesamtwirtschaftliche Fragestellungen anhand von unterschiedlichen makroökonomischen Paradigmen zu beantworten.
Literatur Wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
Weitere Angaben http://www.makro-vwl.uni-kiel.de/de/startseite/