Gästehaus auf der Kiellinie

Das Gästehaus für ausländische Wissenschaftler wurde 1974 als erstes Gästehaus der Christian-Albrechts-Universität auf einem sehr schönen Grundstück direkt an der Kieler Förde im Stadtteil Düsternbrook errichtet. Im Jahr 2008 entstand auf der großen Rasenfläche vor dem Gästehaus ein Erweiterungsbau. Die Häuser, gelegen zwischen der Kieler Förde auf der einen und einem Wald auf der anderen Seite, bilden heute einen Komplex, in dessen Mitte sich ein Hofplatz/Forum befindet, das die Gäste zur Begegnung im Freien einlädt. Viele Appartements haben einen wunderbaren Blick auf die Förde. Das Institut für Weltwirtschaft sowie das Universitätsklinikum befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Universität und das Stadtzentrum sind mit dem Bus gut zu erreichen. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt das Seebad Düsternbrook, wo man in den Sommermonaten baden kann. Ganzjährig lädt die direkt vor den Häusern gelegene Uferpromenade zu erholsamen Spaziergängen entlang der Kieler Förde ein.