MOBILITÄT VON EINZELPERSONEN MIT PARTNERLÄNDERN (KA1)

Diese Maßnahme fördert die transnationale Mobilität von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern. Ziel ist es, das Niveau der Schlüsselkompetenzen und Kompetenzen im Lehren und Lernen zu verbessern. Es soll auch die sprachliche Vielfalt der EU erweitern und die interkulturellen Erfahrungen verbessern, insbesondere durch Kooperationen zwischen Hochschuleinrichtungen in Programm- und Partnerländern.