BAföG für Geflüchtete

BAföG für Geflüchtete

  • Zielgruppe: Anerkannte Flüchtlinge (anerkannte Asylberechtigte, Flüchtlinge mit Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft bzw. subsidiärem Schutz, BAföG § 8 Abs.2 Nr.1) können BAföG beantragen, unabhängig davon, wie lange sie bereits in Deutschland sind. Asylbewerber und -bewerberinnen, deren Asylantrag  noch nicht entschieden ist, können kein BAföG beantragen.
  • Förderungshöhe: maximal 735€ / Monat
  • Altersgrenzen: Eintritt Bachelorstudium: maximal 30 Jahre, Eintritt Masterstudium: max. 35 Jahre
  • Förderungshöchstdauer Bafög: 10 Semester, die offizielle Bafög-Richtlinie besagt, dass alle Studienzeiten aus dem Heimatland angerechnet werden
  • Zuverdienstmöglichkeiten: Als BAföG-Empfänger_in können Sie 4800 € pro Jahr dazu verdienen
  • Rückzahlung: max 10.000€ ab 5 Jahre nach Abschluss -》 Zahlpflicht besteht auch bei Rückkehr ins Heimatland