Finanzielle Förderungsmöglichkeiten für Promovierende

Abschlussbeihilfen für Doktorandinnen und Doktoranden des DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amtes

In Ausnahmefällen können sich ausländische Doktorandinnen und Doktoranden um eine finanzielle Abschlussbeihilfe bewerben.

Ein entsprechender Antrag ist im International Center zu stellen. Diese Beihilfe kann gewährt werden, wenn ein Doktorand

  1. sich in einer finanziellen Notlage befindet, die nicht selbst verschuldet ist,
  2. die Promotion bisher erfolgreich durchgeführt  wurde und ein Abschluss der Promotion in den nächsten 6 Monaten bevor steht.
  3. begründete Aussicht auf einen Abschluss der Promotion besteht.

Aufgrund der hohen Anzahl an Bewerbungen werden durchschnittlich nur 2 Monate gewährt.

Die Auswahl der Stipendien erfolgt in einer Auswahlkommission mit Teilnehmern des International Center der CAU und des Graduiertenzentrums.

Kontakt CAU:
International Center
Jan Bensien
Tel.: 0431-880 3716

Mehr zur finanziellen Förderung für Promovierende finden Sie auf dem Webauftritt des Graduiertenzentrums der CAU